Erstellt am: 12.11.2013, Autor: sräb

EADS an der Dubai Air Show gut vertreten

EADS, Airbus A380

Von zivilen und militärischen Flugzeugen bis hin zu Satelliten und sicheren Kommunikationssystemen reicht das Spektrum der hochmodernen Produkte, Technologien und Dienstleistungen, die der EADS-Konzern und seine Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian und Eurocopter vom 17. bis 21. November 2013 auf der Dubai Air Show vorstellen.

Die im Dubai World Central in Jebel Ali stattfindende Luftfahrtausstellung ist ein Highlight und bedeutender Treffpunkt der Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie. Unter dem Motto „EADS, delivering innovation“ präsentiert sich EADS dieses Jahr erstmals auf einem integrierten, zentral gelegenen Stand (Pavillon P10), der die Exponate von Airbus, Eurocopter und Cassidian im Freigelände ergänzt. An den täglichen Flugvorführungen ist der Konzern mit dem Großraumflugzeug A380 und dem Militärtransporter A400M beteiligt.
 
EADS verfügt über Vertretungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Oman, Katar und Ägypten. Der Nahe Osten spielt eine immer wichtigere Rolle im internationalen Marktgeschehen und zählt zu den strategisch bedeutendsten Partnern von EADS. Die Gründungsunternehmen des Konzerns sind seit den Siebzigerjahren in der Golfregion präsent.
 
EADS präsentiert unter anderem folgende Produkte und Exponate
 
Airbus und Airbus Military: Flugvorführungen mit der A380 (vom 17. bis 19. November), einer Egyptair A330-300 und der A400M sowie Ausstellung eines Cockpit-Modells der A350 XWB am Messestand.
 
Astrium: Maßstabsgerechtes Modell des Telekommunikationssatelliten Yahsat 1B sowie verschiedene innovative Satellitensysteme. Astrium Services ist mit dem Kommunikationssystem AirPATROL, den Geoinformations-anwendungen WorldDE und SPOTMaps sowie 2D- und 3D-Produkten für die GEOINT Foundation vertreten.
 
Cassidian: Unbemannte Flugsysteme (Unmanned Aerial Vehicles – UAV), Sensoren, Verteidigungselektronik, Grenzschutz und Avionik-Systeme. Außerdem wird Cassidian sein Multimedia-Labor „Touch Lab“ demonstrieren.
 
Eurocopter: Im Freigelände werden der neue Mehrzweckhubschrauber EC175 für mittelschwere Nutzlasten sowie eine Weiterentwicklung des EC145 T2 und ein AS350 B3 der neuesten Generation gezeigt.
 
EADS Geschäftsführer Tom Enders meint zur Dubai Air Show: „Die Dubai Air Show ist eine der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen der Luftfahrt-, Raumfahrt und Verteidigungs-industrie. Als einer der Marktführer in diesen Branchen ist EADS gefragter Partner von Regierungen und zivilen Kunden in einem breiten Spektrum von Projekten und Programmen. Mit der Erkenntnis, dass der Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungssektor in technischer wie wirtschaftlicher Hinsicht ein entscheidender Wachstumsmotor ist, hat die politische Führung in den Golfstaaten Weitsicht bewiesen. EADS ist stolz, mit vielen der namhaftesten Unternehmen der Region partnerschaftlich zusammenzuarbeiten und an zahlreichen wichtigsten regionalen Programmen als zuverlässiger Technologieanbieter beteiligt zu sein.“
 
Die Dubai Air Show ist für EADS die letzte wichtige Luftfahrtausstellung vor der Umbenennung des Konzerns in Airbus Group am 1. Januar 2014.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top