Erstellt am: 16.09.2010, Autor: rk

Dreamliner mit Triebwerkproblemen

CR Boeing, Boeing 787 Dreamliner Engine Problems

Gestern Mittwoch wurde bekannt, dass an Dreamliner Prototyp ZA001 ein Triebwerkwechsel vorgenommen werden muss, weil ein Problem mit dem Trent 1000 von Rolls Royce auftrat.

Unschöne Nachrichten für Boeing und Rolls Royce, nach einem uncontained engine failure während eines Werkstandlaufes in Derby im August 2010 muss jetzt an ZA001 ein Rolls Royce Trent 1000 wegen einer technischen Störung ausgewechselt werden. Der Vorfall ereignete sich bereits am 10. September 2010. ZA001 ist noch mit einem Trent 1000 ausgerüstet, das dem Baustandard A entspricht, die Serientriebwerke werden bereits unter dem neuen und verbesserten Standard B ausgeliefert. Die ersten beiden Triebwerke dieses Standards sollen im November an ZA004 eingebaut werden und Mitte Dezember 2010 in die Flugerprobung gehen. Boeing und der Triebwerkhersteller Rolls Royce bekräftigen, dass zwischen den beiden Vorfällen kein Zusammenhang bestünde. Bei einem engine surge stottert oder stellt das Triebwerk unvermittelt ab, weil es keine Luft mehr bekommt, da die Luftzufuhr durch den Kompressor plötzlich nach vorne anstatt nach hinten geht, das Triebwerk verschluckt sich und stellt im schlechtesten Fall ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top