Erstellt am: 19.03.2018, Autor: ps

Dortmund präsentiert Sommerflugplan

Airport Dortmund

Airport Dortmund (Foto: Flughafen Dortmund)

Ab Sonntag, den 25. März, gilt am Dortmunder Flughafen der Sommerflugplan, der insgesamt 33 Reiseziele in 17 verschiedenen Ländern bereithält.

Die Destinationskarte ist reich gespickt mit Städtehighlights, Sonnenoasen, Erholungsorten und Wirtschaftszentren, die in nur wenigen Flugstunden vom drittgrößten Flughafen in NRW aus erreichbar sind. Neu zu entdecken sind fünf Reiseziele, die im Laufe des Sommerflugplans von der ungarischen Airline Wizz Air eingeführt werden.

Neue Flugrouten zum Sommer 2018

Los geht es mit zwei neuen Verbindungen gleich zu Beginn des Flugplanwechsels. So wird am 26. März eine neue Strecke nach Posen eingeführt, eine der ältesten Städte Polens. An vier Tagen in der Woche heben die Maschinen zum 80-minütigen Flug in die Universitätsstadt ab.

Nicht zuletzt wegen seiner Altstadt, Teil des UNESCO-Welterbes, lockt Lemberg (Lwiw) in der Westukraine jährlich Tausende von Touristen an. Am 28. März startet Wizz Air die neue Route, die von da an zweimal wöchentlich (donnerstags und sonntags) bedient wird.

Mit Charkiw steuert Wizz Air ab 5. April die nach Kiew zweitgrößte Stadt der Ukraine an. Mit 42 Universitäten und Hochschulen gilt die 1,5 Millionen-Metropole im Nordosten der Ukraine als Zentrum für Wissenschaft und Bildung. Wizz Air startet zweimal wöchentlich ab Dortmund Airport, jeweils donnerstags und sonntags.

Mit der neuen Flugverbindung nach Szymany haben Reisende ab Dortmund Airport erstmals die Möglichkeit, eine der attraktivsten Regionen Polens auf direktem Wege zu entdecken: Die Masurische Seenplatte mit ihren zahlreichen Flüssen, Seen und Wäldern ist ein Dorado für Naturliebhaber und Freunde des Wassersports. Ab 14. Mai starten die Maschinen von Wizz Air, jeweils montags und freitags, zweimal wöchentlich zum Flughafen Olsztyn-Mazury. Damit gehört der Dortmund Airport zu den wenigen Flughäfen Deutschlands, der über eine Direktverbindung nach Masuren verfügt.

Ebenfalls neu im Sommerflugplan: die Universitätsstadt Iasi in Rumänien. Fast 300.000 Einwohner stark und 20 Kilometer von der Grenze zu Moldawien entfernt, sehen manche Menschen Iasi, in der viele Persönlichkeiten und Künstler lebten, als „Wiege der rumänischen Kultur“. Ab dem 7. Juli können Reisende mit Wizz Air dreimal wöchentlich (dienstags, donnerstags und samstags) vom Dortmunder Flughafen in die im Nordosten Rumäniens gelegene Stadt durchstarten.

Mehr Flüge auf bestehenden Verbindungen

Ab dem 20. Juni wird Wizz Air die Frequenz auf der Verbindung nach Kattowitz, der Top 1-Destination des Dortmunder Flughafens, mit vier zusätzlichen Flügen pro Woche erhöhen. Wizz Air wird die Stadt im Süden Polens dann 18 Mal pro Woche ansteuern.

Mit zwei neuen am Flughafen Palma stationierten Flugzeugen der irischen Airline Ryanair wird unter anderem eine Frequenzerhöhung auf der Strecke von Dortmund nach Palma durchgeführt. Ryanair fliegt ab Juni fünfmal statt dreimal pro Woche zur beliebtesten Balearen-Insel. Zusammen mit den Angeboten anderer Airlines besteht im Sommer 14 Mal pro Woche die Möglichkeit, von Dortmund nach Mallorca zu fliegen.

Startbahn in den Urlaub

Neben den neuen Strecken weist der Sommerflugplan attraktive Verbindungen zu Warmwasserzielen auf, die vor allem wegen ihrer Sonnengarantie und der Nähe zum Meer bei Urlaubshungrigen stark nachgefragt sind. Varna in Bulgarien, seit letztem Jahr im Programm, ist ein beliebtes Reiseziel für die ganze Familie. Vom Flughafen in der drittgrößten Stadt des Landes dauert es nur ca. 20 Minuten mit dem Pkw, bis man Sand unter den Füßen spürt. Der „Goldstrand“ ist Dreh- und Angelpunkt des bulgarischen Strandlebens und lockt jedes Jahr zahlreiche Touristen an.

Die Flugverbindung mit Eurowings zu Kroatiens Hafenstadt Split ist seit langem fester Bestandteil des Dortmunder Flughafens. Split ist der perfekte Ausgangspunkt für Reisende, die die kroatische Adria kennenlernen möchten. Dreimal pro Woche heben die Maschinen in Dortmund zur wunderschönen Küste Kroatiens ab.

Besonders empfehlenswert ist das sogenannten „Insel-Hopping“, also das Entdecken der zahlreichen vorgelagerten Inseln, das dank der ausgezeichneten Fährverbindungen, ausgehend von Split, möglich ist.

Thessaloniki, Porto und Málaga sind drei bezaubernde Städtehighlights, die man von Dortmund aus in nur wenigen Flugstunden mit den günstigen Angeboten der irischen Airline Ryanair erreichen kann. Was die drei vereint, sind die Nähe zum Meer, spannende Ausflugsmöglichkeiten und sehenswerte Altstädte.

Flughafen Dortmund

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top