Erstellt am: 24.04.2014, Autor: rk

Digitales Boarding mit iPhone bei airberlin

airberlin

Ab sofort können Nutzer der airberlin iPhone App auch einen digitalen Boarding Pass auf ihre Smartwatch senden, wenn sie über eine Pebble oder Pebble Steel Smartwatch verfügen.

Smartphone und Uhr synchronisieren sich anschließend und das Boarding ist direkt mit der Smartwatch möglich. Die Smartwatch wurde erstmals 2012 über das Crowdfunding-Portal Kickstarter vorgestellt und ist eine der erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen. Bis heute hat Pebble weltweit über 400.000 Smartwatches verkauft.
"airberlin ist weltweit die erste Airline, die es iPhone-Nutzern ermöglicht mit ihrer Smartwatch via Barcode zu boarden. Ebenso zeigt die Uhr einen schnellen Überblick über Abflugzeit, Gate und Sitzplatz. Es entfällt das Öffnen der Bordkarte auf dem iPhone oder gar das Suchen der Bordkarte in der Handtasche. Dies ist ein weiterer Schritt von airberlin, den Boardingrozess durch technische Innovation zu vereinfachen", sagt André Rahn, Senior Vice President Marketing bei airberlin.
Durch Schütteln des Handgelenks erscheint der Barcode auf dem Display der Uhr. Der Code auf dem Display der Uhr kann genau wie auf dem Smartphone an den Scanner am Boradinggate gehalten werden.
Damit erweitert airberlin ihr Portfolio an mobilen Services: Nach der elektronischen Buchung auf airberlin.com, auf der mobilen Website oder im Reisebüro kann ab 30 Stunden vor Abflug wie gehabt über die Website, Mobile-Site oder die App kostenlos eingecheckt werden.
Gleichzeitig stellt airberlin ein Update ihrer iPhone-App bereit. Die App verfügt neben einem neuen Design über zahlreiche neue Features. Unter anderem können aktuelle und vergangene Flüge in der Buchungshistorie eingesehen und verwaltet werden. Die App bietet nützliche Informationen über die Destination und dient als mobiler Reisebegleiter.
airberlin

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top