Erstellt am: 13.03.2008, Autor: ncar

Die spanische Iberia weist gute Februarszahlen aus

Iberia

Die spanische Iberia berichtete, sie habe dank ihrem wachsenden Langstreckennetz die Passagierzahlen im Februar im Jahresvergleich um 2,6% erhöht.

Die Fluggesellschaft baute ihre Strategie um das lukrative Langstreckengeschäft auf, als Reaktion auf den steigenden Druck im Kurzstreckenbereich durch die Tiefpreis Airlines.

Die Langstreckenflüge steigerte Iberia in den letzten 12 Monaten um 9,6% und nahm gleichzeitig die Inland- und Europaflüge zurück, mit Ausnahme von Anschlussflügen nach Lateinamerika. Die Nachfrage nach Langstreckenflügen nahm im Vergleich zum letzen Jahr um 6,1% zu, berichtete Iberia.

Der Passagierauslastungsfaktor (Passenger Load Factor) rutschte aber von 80,2% im Vorjahr auf 79,1%. Ein Sprecher meinte, dieser Rückgang sei auf den künstlichen Aufschwung zurückzuführen, den Iberia im letzten Jahr erfuhr, als das Grounding des Rivalen Air Madrid die Passagiere dazu zwang, die Fluggesellschaft zu wechseln.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top