Erstellt am: 14.10.2014, Autor: rk

Deutscher A400M verlässt Lackierhalle

Airbus Military, first A400M for the German Air ForceDer erste A400M Militärtransporter für die deutsche Luftwaffe konnte am Freitag im Airbus Military Werk Sevilla die Lackierhalle verlassen.

Bei dem ersten A400M für Deutschlands Luftwaffe geht es vorwärts, am 28. September hat Airbus Military während Bodentests zum ersten Mal alle vier Triebwerke gleichzeitig in Betrieb genommen und seit ein paar Tagen ist er nun auch in den Farben für die Luftwaffe lackiert. Airbus Military brauchte 500 Kilogramm mattschwarze Farbe, um den A400M mit der Baunummer MSN18 zu lackieren. Die Farbe ist umweltverträglich und soll auch Radarstrahlen leicht absorbieren. Deutschland braucht den A400M, um ihre zweimotorigen Transall Transporter damit zu ersetzen. Mittlerweile hat der erste A400M für Deutschland auch die Rolltests aufgenommen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top