Erstellt am: 29.09.2017, Autor: ps

Deutsche Flughäfen mit solidem August

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport)

Im August 2017 hält das Wachstum an den deutschen Flughäfen im Verkehrsaufkommen unverändert an.

Rund 23,27 Millionen Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen im August. Das entspricht einem Verkehrswachstum von +6,1 Prozent. Das Cargo-Aufkommen stieg um +9,6 Prozent auf 399.022 Tonnen. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen wächst weiter um +3,3 Prozent auf 194.487 Starts und Landungen.

Der August im Blick – hohes Touristikaufkommen bestimmt das Verkehrswachstum

Der Europaverkehr wächst stabil +5,3 Prozent. Der innerdeutsche Verkehr legt um +3,3 Prozent zu. Das Wachstum der Interkontinental Verbindungen erreichte mit +11,7 Prozent einen starken, zweistelligen Wert.

Das Verkehrsaufkommen im August bestätigt das hohe Wachstumsniveau. Der touristische Verkehr in die Warmwasserziele der Karibik und Nordafrikas legt den Grundstein für das sehr hohe Wachstum im Interkontinentalverkehr. Die Reiselust hält an, was auch der wiedererstarkte innerdeutsche Verkehr und der auf stabilem Niveau wachsende Europaverkehr belegen.

Verkehrsentwicklung Januar-August 2017 – stabile Europa- und wiedererstarkte touristische Interkontinentalverkehre

Von Januar bis August wurden an den deutschen Flughäfen rund 156,8 Millionen Passagiere gezählt (+6,3 Prozent). Der innerdeutsche Verkehr wächst um +2,6 Prozent. Der Europaverkehr nimmt um +6,7 Prozent zu. Die Wachstumsrate im Interkontinentalverkehr liegt mit +9,6 Prozent am höchsten. Die gewerblichen Flugbewegungen (+2,7 Prozent) halten den moderaten Wachstumstrend.

Das hohe Verkehrsaufkommen an deutschen Flughäfen erhält seine Impulse durch die Europa- und interkontinentalen Verkehre. Die Nachfrage wird in diesen Verkehrsgebieten insbesondere durch Angebote von ausländischen Airlines stimuliert. Die Verlagerung der (touristischen) Verkehrsströme weg von der Türkei nach Spanien und an die Schwarzmeerküste Bulgariens/Rumäniens hält an. Ebenfalls deutlich zulegen konnte der Verkehr nach Nord- und Mittelamerika. Gleichzeitig ziehen die Verkehrszahlen in die nordafrikanischen Tourismusdestinationen wieder an. Der Nachholeffekt gegenüber den vergangenen Krisenjahren fördert das Wachstum.

Luftfracht – gute wirtschaftliche Entwicklung geht einher mit hohem Cargo-Aufkommen

Im August legt das Cargo-Aufkommen mit +9,6 Prozent nochmal deutlich zu – auf unverändert hohem Niveau. Die Ausladungen legen um +9,6 Prozent auf 186.354t und die Einladungen um +9,5 Prozent auf 212.669t zu.

Im Wechselspiel mit den wirtschaftlich guten Rahmenbedingungen, legt mit dem Wachstum des Außenhandels auch das Cargo-Aufkommen im Jahresverlauf mit +7,4 Prozent auf 3.178.670t deutlich zu. Die Ausladungen wachsen um +7,3 Prozent und die Einladungen um +7,5 Prozent. Der Trend des sich langsam annähernden Cargo-Aufkommens in den Ein- und Ausladungen hält dabei grundsätzlich an.

ADV

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top