Erstellt am: 25.09.2017, Autor: ps

Delta gibt Ausblick auf Sommerflugplan

Airbus A330-300 242t variant Delta

Airbus A330-300 242-tonne variant Delta

Delta Air Lines nimmt im kommenden Sommer weitere Nonstop-Verbindungen nach Europa in ihr Streckennetz ab den USA auf.

Mit diesem starken Angebot von ihren US Hubs nach Europa ist Delta erste Wahl für Reisende zwischen den Vereinigten Staaten und Europa. „Seit mehr als vier Jahrzehnten bringt Delta Menschen zusammen und hat damit einen positiven wirtschaftlichen Einfluss quer über den Atlantik hinweg. Unser Sommerflugplan 2018 bestätigt Delta erneut als beste Wahl für Kunden“, so Dwight James, Deltas Senior Vice President – trans-Atlantic. „Delta war die erste US-Airline, die ihre Business Class mit vollwertigen Flachbettsitzen ausgestattet und Premium-Sitzplätze in der Main Cabin in Langstreckenflugzeugen eingeführt hat. Wir werden nächsten Sommer weiter daran arbeiten, das Kundenerlebnis mit von Chefköchen kreierten Menüs aus lokalen Produkten, kostenloser Bordunterhaltung und der bekannten Delta-Gastfreundlichkeit zu verbessern“.

Sommersaison ab Deutschland

Deltas Nonstop-Verbindung zwischen Berlin und New York-JFK, die im Mai eingeführt wurde, wird am 25. Mai 2018 wiederaufgenommen. Die Berlin-Verbindung bietet Kunden mehr als 40 Anschluss-Destinationen und baut Deltas Deutschland-Netzwerk zusätzlich zu den ganzjährigen täglichen Flügen ab Frankfurt, München, Düsseldorf und Stuttgart weiter aus. Ab dem 17. Mai 2018 wird zudem Deltas saisonale Nonstop-Verbindung zwischen München und Detroit im nächsten Sommer fortgeführt.

„Die erfreulichen Buchungszahlen auf unserer neuen Route zwischen Berlin-Tegel und New York-JFK zeigen uns, dass es die richtige Entscheidung war, nach Berlin zurückzukehren“, so Thomas Brandt, Country Sales Manager DACH bei Delta Air Lines. „Die Vereinigten Staaten sind einer der größten Quellmärkte für Berlin – für uns ist daher auch die einzig logische Konsequenz, unsere saisonale Verbindung zwischen New York und Berlin im nächsten Sommer fortzuführen.“

Der erste Flug zwischen Berlin-TXL und New York-JFK in der kommenden Sommersaison hebt am 25. Mai 2018 um 12:55 Uhr in Berlin ab. Die Flüge DL222 und DL422 werden mit Flugzeugen des Typs Boeing 767-300 mit 226 Sitzplätzen, darunter 26 vollständigen Flachbettsitzen in Delta One, 29 geräumigen Sitzen in Delta Comfort+ sowie 171 in der Main Cabin durchgeführt.

Komfortable Anschlüsse ab Zürich

Deltas saisonal durchgeführte Verbindung von Zürich nach Atlanta wird ebenfalls am 25. Mai 2018 wiederaufgenommen und ergänzt den ganzjährigen Flug der Airline von Zürich nach New York-JFK. Die Verbindung ab Zürich wird mit einem Airbus A330-200 durchgeführt, der Fluggästen ein noch komfortableres Flugerlebnis bietet.

Los Angeles

Ab dem 16. Juni 2018 verbindet ein neuer Boeing 777-200LR-Nonstop-Service Los Angeles mit Paris und Amsterdam, zusätzlich zu mehr als 100 Destinationen in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Indien durch komfortable Anschlüsse mit den Joint-Venture-Partnern von Delta Air France und KLM.

New York-JFK

Das größte transatlantische Gateway von Delta wird im nächsten Jahr mit einer saisonalen Verbindung nach Ponta Delgada auf den Azoren erweitert, die am 24. Mai beginnt. Zudem wird ein ganzjähriger Flug nach Lagos in Nigeria mit Erstflug am 24. März eingeführt und die Route zwischen New York-JFK und London-Heathrow durch Einsatz eines Airbus A330-Flugzeuges aufgewertet.

Atlanta

Ab dem am stärksten frequentierten Drehkreuz von Delta, Atlanta, wird vom 24. Mai bis zum 4. September 2018 ein neuer täglicher Flug nach Lissabon mit Boeing 767-Jets angeboten. Deltas Heimatflughafen in Atlanta erleichtert Kunden ab Portugal den USA-Besuch mit bequemen Verbindungen mit nur einem Stopp in Atlanta zu mehr als 150 Destinationen in den USA.

Detroit

Delta führt am 16. Mai einen dritten täglichen Flug zwischen Detroit und Paris ein, der die bestehenden Verbindungen von Delta und Air France ergänzt. Der neue Flug gibt Kunden zusätzliche Auswahlmöglichkeiten und bietet mehr Anschlussmöglichkeiten in Paris zu mehr als 100 Destinationen in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Indien.

Orlando and Indianapolis

Der im Vorfeld bekannt gegebene ganzjährige Service von Orlando nach Amsterdam startet am 30. März, am 24. Mai wird der Flugdienst von Indianapolis nach Paris aufgenommen. Die Verbindungen ermöglichen Kunden in beiden Staaten einfache Verbindungen zu über 100 Destinationen in ganz Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Indien.

Delta

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top