Erstellt am: 31.08.2012, Autor: rk

DH84 Dragon der Aer Lingus zu Gast in Hamburg

Aer Lingus DH 84 Dragon

Flugzeugfans und Freunde von Oldtimer Flugzeugen aus Norddeutschland können sich freuen: Auf dem Weg zur ILA in Berlin (11. bis 16. September) macht eine De Havilland DH 84 Dragon aus Irland vom 7. bis 9. September am Flughafen Hamburg Station.

Das sechssitzige Flugzeug aus dem Jahr 1936 ist baugleich zu der IOLAR (irisch für „Adler“), mit der die irische nationale Fluggesellschaft Aer Lingus 1936 seinerzeit ihren offiziellen Flugbetrieb zwischen Irland und England aufgenommen hat. Zum 75jährigen Aer Lingus Firmenjubiläum 2011 wurde der Doppeldecker wieder flugfähig restauriert. Seitdem ist das Traditionsflugzeug der Aer Lingus auf Air Shows unterwegs und begeistert dort die Fans von Oldtimer-Flugzeugen.
 
Am Flughafen Hamburg ist die DH-84 Dragon bei guter Witterung ab Freitagnachmittag (7. Sep.) bis Sonntagabend (9. September) jeweils zwischen 10.00 und 18.00 Uhr – GAT Terminal/Cafe Himmelsschreiber bei Rundflügen zu beobachten. Die IOLAR mit der Kennung EI-ABI hat eine Spannweite von 14 und eine Länge von 10 Metern und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von rund 210 km/h. Sie wird von der Aer Lingus Charitable Foundation betrieben, einer Stiftung der Aer Lingus, die sich um den Erhalt des Traditionsflugzeuges kümmert.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top