Erstellt am: 29.03.2016, Autor: ps

CityJet wird verkauft

CityJet AVRO RJ85

CityJet AVRO RJ85 (Foto: Wikipedia)

Im April 2014 hat Intro Aviation die Fluggesellschaft CityJet von Air France KLM abgekauft, jetzt wird sie wieder verkauft.

CityJet wird vom Management der Airline in Zusammenarbeit mit einer europäischen Investorengruppe von der deutschen Intro Aviation übernommen, dies gaben die beiden Unternehmen am letzten Donnerstag bekannt. Federführend war dabei Pat Byrne, der vor zwanzig Jahren CityJet gründete.

CityJet hat sich im europäischen Regionalgeschäft als Zubringerdienst für große Airlines etabliert, so kann die Airline für SAS acht neue Bombardier CRJ900 für das Regionalstreckennetz von SAS betreiben.CityJet verfügt mit vielen wertvollen Slots auch eine starke Position auf dem London City Airport, als Fluggerät setzt die Fluggesellschaft mit Hauptsitz Dublin hauptsächlich Avro RJ85 ein.

Unter der Führung von Intro Aviation hat CityJet im Oktober 2015 mit dem russischen Hersteller Sukhoi Civil Aircraft Company (SCAC) und der europäischen Vertriebsgesellschaft Superjet International einen Kaufvertrag über fünfzehn Superjet 100 unterzeichnet, in diesen Vertrag wurden auch Optionen für weitere zehn Maschinen eingehandelt.

Die ersten vier Superjet 100 soll noch in diesem Jahr an CityJet übergeben werden, die restlichen elf Maschinen sollen dann 2017 ausgeliefert werden. CityJet will mit dem SSJ100 die AVRO RJ85 ersetzen und will das Flugzeug ab 2017 auch vom London City Airport einsetzen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top