Erstellt am: 27.03.2019, Autor: rk

China platziert Großauftrag bei Airbus

Airbus A320neo

Airbus A320neo (Foto: Airbus)

Airbus und die China Aviation Supplies Holding Company (CAS) haben einen Rahmenvertrag über den Kauf von insgesamt 300 Airbus-Flugzeugen geschlossen.

Guillaume Faury, President von Airbus Commercial Aircraft und künftiger CEO von Airbus, und Jia Baojun, Chairman von CAS, unterzeichneten den Rahmenvertrag in Paris im Beisein des chinesischen Präsidenten Xi Jinping – derzeit auf Staatsbesuch in Frankreich – und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Der Rahmenvertrag umfasst 290 Flugzeuge der A320-Familie und 10 Flugzeuge der A350 XWB-Familie und bestätigt die starke Nachfrage chinesischer Airlines in allen Marktsegmenten – vom Inlands- und Low-Cost- über den Regional- bis hin zum internationalen Langstreckenmarkt.

„Es ist für uns eine große Ehre, das Wachstum der chinesischen Zivilluftfahrt mit unseren führenden Flugzeugfamilien aus dem Single-Aisle- und Widebody-Segment zu unterstützen“, sagte Guillaume Faury, President von Airbus Commercial Aircraft und künftiger CEO von Airbus. „Unsere stetig wachsende Präsenz in China ist ein Beleg für unser nachhaltiges Vertrauen in den chinesischen Markt und unser langfristiges Engagement für China und unsere Partner.“

In seiner jüngsten Marktprognose 2018-2037 für China geht Airbus davon aus, dass das Land in den nächsten 20 Jahren rund 7.400 neue Passagier- und Frachtflugzeuge benötigen wird. Damit entfallen auf China über 19 Prozent des weltweiten Bedarfs an mehr als 37.400 neuen Flugzeugen.

Ende Januar 2019 waren bei chinesischen Betreibern insgesamt rund 1.730 Airbus-Flugzeuge im Einsatz, darunter 1.455 Flugzeuge der A320-Familie und 17 Flugzeuge der A350 XWB-Familie.

Die A320 ist mit über 14.600 bestellten Flugzeugen der A320-Familie und mehr als 8.600 bisher ausgelieferten Flugzeugen das weltweit erfolgreichste Single-Aisle-Programm. Die Modelle der A320neo-Familie sind die weltweit meistverkauften Single-Aisle-Flugzeuge. Seit ihrer Einführung im Jahr 2010 hat Airbus für diese Familie über 6.500 Bestellungen von mehr als 100 Kunden entgegen genommen. Sie gilt als Vorreiter für modernste Technologien und setzt in der Branche neue Maßstäbe im Kabinendesign. Dank ihrer Triebwerke der neuen Generation verbraucht sie 20 Prozent weniger Treibstoff. Sehr umweltfreundlich zeigt sich die A320neo auch mit ihrem um fast 50 Prozent verkleinerten Lärmteppich gegenüber Flugzeugen der vorherigen Generation.

Die A350 XWB prägt als weltweit modernste und ökoeffizienteste Flugzeugfamilie die Zukunft des Fliegens. Die Langstrecken-Großraumjets sind in der Kategorie von 300 bis über 400 Sitzen marktführend. Die A350 XWB bietet beispiellose betriebliche Flexibilität und Effizienz für alle Marktsegmente bis hin zu Ultralangstrecken (9.700 nm). Sie zeichnet sich durch modernste aerodynamische Konstruktion mit Einsatz von Kohlefaserverbundwerkstoffen für Rumpf und Flügel sowie neue treibstoffeffiziente Triebwerke von Rolls-Royce aus. Diese fortschrittlichen Technologien führen zu einer überragenden Betriebseffizienz mit einer Reduzierung des Treibstoffverbrauchs und der Emissionen um 25 Prozent.

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top