Erstellt am: 10.09.2014, Autor: rk

Challenger 350 erhält EASA Zulassung

Bombardier Challenger 350Bombardier hat am 2. September 2014 die europäische EASA Musterzulassung für den neuen Challenger 350 Business Jet erhalten.

Der Midsize Business Jet Challenger 350 wurde durch Bombardier und dem Erstkunden NetJets an der EBACE 2013 offiziell lanciert, das Flugtestprogramm wurde jedoch bereits im März 2013 mit einem umgebauten Challenger 300 aufgenommen. Die Maschine hat bereits im Juni die kanadische und US-amerikanische Musterberechtigung erhalten.

Bei dem Challenger 350 handelt es sich um einen überarbeiteten Challenger 300. Die Maschine ist mit zwei wirtschaftlicheren HTF7350 Triebwerken von Honeywell ausgerüstet und hat einen neuen Flügel mit grösserer Spannweite und Winglets erhalten. Bei der Avionik setzt Bombardier auf das bewährte Rockwell Collins Pro Line 21. Der Midsize Business Jet Challenger 350 kostet rund 25,8 Millionen US Dollar. Der Challenger 350 kann mit acht Passagieren 3.200 Nautische Meilen (5.926 km) weit fliegen, das ist eine Nonstop Entfernung von Paris nach Dubai.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top