Erstellt am: 29.04.2011, Autor: rk

Cessna weiter mit Verlust

CR Cessna, Cessna Citation Mustang

Der Flugzeugbauer aus Wichita musste für das erste Quartal 2011 erneut einen happigen Verlust von 38 Millionen US Dollar bekannt geben.

Cessna kämpft weiter mit widrigen Marktbedingungen und kann sich nicht aus der schwersten Absatzkrise ihrer Betriebsgeschichte lösen. Im 2008 konnte der weltweit erfolgreichste Businessjet Hersteller noch mit einem Absatzrekord von 476 Geschäftsreisejets glänzen, in den nächsten beiden Jahren kämpfte Cessna mit der größten Krise in ihrer Firmengeschichte. Im ersten Quartal 2010 resultierte ein Verlust von 24 Millionen US Dollar, dieser wurde im ersten Quartal 2011 mit einem Fehlbetrag von 38 Millionen US Dollar um 14 Millionen übertroffen. Im ersten Quartal 2011 konnte die Textron Tochter insgesamt 31 Citation Jets ausliefern. Der Umsatz stieg gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres um 123 Millionen US Dollar auf 556 Millionen Dollar. Der Bestellüberhang lag Ende März 2011 bei 2,6 Milliarden US Dollar, dieser liegt nun 293 Millionen tiefer als Ende Dezember 2010. Die Geschäftsleitung sucht das Übel bei dem neusten Spross in der Citation Jet Familie. Der CJ4 verursache in der Produktion noch zu hohe Kosten, die Zulieferer seien zu teuer und müssten bei den Preisen Zugeständnisse machen, damit sich der neue Jet auf dem Markt durchsetzen könne, meinte Scott Donnelli Geschäftsführer von Textron. Er ist auch mit der Effizienz in der Produktion nicht restlos zufrieden und sieht hier größeres Verbesserungspotential, das es auszuschöpfen gilt. Cessna rechnet in diesem Jahr mit einer leicht besseren Produktionsauslastung als 2010.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top