Erstellt am: 28.09.2017, Autor: ps

COMAC C919 absolviert zweiten Flug

COMAC C919 zweiter Flug

COMAC C919 absolviert zweiten Flug (Foto: COMAC)

Am 28. September 2017 absolvierte der erste Prototyp des neuen chinesischen Verkehrsjet C919 seinen zweiten Testflug.

Nach eine langen Pause ist der COMAC C919 zu seinem zweiten Testflug gestartet, der Flug dauerte rund zwei Stunden und verlief laut Hersteller zufriedenstellend. Das Flugzeug startete um 07:22 Uhr Lokalzeit auf dem Pudong International Airport in Shanghai wo er um 10:08 Uhr nach zwei Stunden und 46 Minuten auch wieder landete. Die Maschine erreichte bei dem zweiten Flug eine Höhe von 10.000 Fuss. Bei diesem Flug wurden die wichtigsten Teilsysteme getestet, auch das Fahrwerk wurde dabei ein- und ausgefahren.

COMAC will mit dem C919 den beiden großen Boeing und Airbus Konkurrenz machen, der erste Single Aisle Jet dieser Größe Made in China wurde im Jahr 2008 offiziell lanciert und hätte ursprünglich bereits im zweiten Quartal 2014 abheben sollen. In nur sieben Jahren hat COMAC den C919 entwickelt und gebaut.

Das Flugzeug bietet Platz für 158 Passagiere und soll 4.075 Kilometer weit fliegen können. In einer Spezialausführung beträgt die Reichweite sogar 5.555 Kilometer. COMAC hat laut eigenen Angaben bereits mehr als 700 Bestellungen von 23 Kunden für den neuen Jet erhalten, dabei sind jedoch auch alle Kaufabsichtserklärungen mit eingerechnet.

COMAC wird das gesamte Flugtestprogramm mit sechs Testflugzeugen bestreiten, es soll insgesamt 4.200 Flugstunden umfassen. Das erste Flugzeug soll dann im Jahr 2020 an China Eastern Airlines ausgeliefert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top