Erstellt am: 28.11.2017, Autor: ps

British sichert sich Monarch Slots

British Airways Boeing 777-300ER

British Airways Boeing 777-300ER (Foto: BA)

British Airways konnte sich die Mehrheit der Monarch Slots in London Gatwick sichern und so in London weiter wachsen.

Monarch Airlines musste anfangs Oktober den Flugbetrieb aus finanziellen Gründen einstellen und hat damit in Grossbritannien eine grosse staatlich unterstützte Rückholaktion für gestrandete Monarch Passagiere ausgelöst. Jetzt konnte sich die International Airlines Group (IAG) die Start- und Landerechte der Bankrotten Airline auf dem Grossflughafen London Gatwick sichern. Die begehrten Slots gelangten aus der Konkursmasse von Monarch zum Verkauf, verkauft wurde an den Meistbietenden. Die IAG ist die Dachgesellschaft von British Airways, Iberia, Vueling und Aer Lingus. An den Slots waren auch easyJet, Norwegian und Wizz Air interessiert. Aus verständlichen Gründen hat nun IAG und damit British Airways den Zuschlag in Gatwick bekommen. IAG will die Slots hauptsächlich für British Airways einsetzen, diese könnte sie wiederum an die noch junge Low Cost Langstreckenfluggesellschaft Level abgeben.

Unserer Einschätzung nach sind die Slots für rund 70 bis 80 Millionen Schweizer Franken über den Verhandlungstisch gegangen. Laut Konkursverwalter seien die Slots das wertvollste noch verbliebene Gut von Monarch Airlines. Die Slots von London Luton stehen noch zum Verkauf an, hier hat der Heim-Carrier easyJet die besten Chancen, den Zuschlag zu bekommen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top