Erstellt am: 01.02.2008, Autor: rk

British Airways mit guten Quartalszahlen

Nach zahlreichen Verlustmeldungen amerikanischer Airlines glänzt British Airways mit guten Quartalszahlen. British meldet in den ersten neun Monaten ein Gewinnplus von 28,5 Prozent.

British Airways, der weltweit grösste Netzwerkcarrier, konnte seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um knapp 1 Prozent auf 6,62 Milliarden Pfund steigern, in der gleichen Zeitspanne vergrösserte sich der operative Gewinn um 28,5 Prozent auf 734 Millionen Pfund. Das Geschäftsjahr der britischen Fluggesellschaft wird Ende März bilanziert. Finanzanalysten schätzen, dass dies nach 1997 das beste Resultat von British Airways geben könnte. Die hohen Benzinpreise werden von der Geschäftsleitung als wachstumshemmend angesehen, sie hoffen, dass sich die Preise wieder nach unten korrigieren. Das Management von British Airways strebt eine operative Marge von 10 Prozent an, in den ersten neun Monaten lag sie bei 11,1 Prozent. British Airways verdient das Geld hauptsächlich im lukrativen Markt der Business Klasse, die Geschäftsreisenden aus London zahlen im europäischen Vergleich deutlich höhere Preise für Langstreckenflüge. In der Economy liegen die Margen viel tiefer, in diesem Segment wird meistens mit Mischrechnungen über den Umsteigeverkehr Gewinn erwirtschaftet. Die Börsenkurse wollen wir nach einer solch guten Meldung nicht kommentieren, es wird sich in den nächsten Monaten zeigen wie sich die Airline Kurse entwickeln werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top