Erstellt am: 26.01.2017, Autor: js

Branchenmagazin ehrt United Airlines

United Airlines Boeing 777-300ER

United Airlines Boeing 777-300ER (Foto: United Airlines)

United Airlines wird von Air Transport World zur „Eco Airline of the Year“ gewählt, es ist die höchste Auszeichnung für umweltbewusstes Handeln.

Seit dem Start des Umweltprogramms „Eco Skies“ ist United Airlines nunmehr zum zweiten Mal vom Branchenmagazin „Air Transport World“ (ATW) als „Eco Airline of the Year“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird Fluggesellschaften verliehen, die im globalen Luftverkehr engagiert sind und sich innerhalb der Branche sowie im Unternehmen selbst mit klaren Zielsetzungen für den Umweltschutz einsetzen. Das Magazin ATW unterstreicht mit dieser höchsten Bewertung die vielfältigen Anstrengungen und Initiativen, die United 2016 und in den Jahren zuvor unternommen hat: So setzte United zum Beispiel als erste US-Fluggesellschaft auf Linienflügen nachhaltigen, emissionsarmen Biotreibstoff ein. Damit markiert die Airline einen Meilenstein für die reguläre, umweltbewusste Betankung von Flugzeugen und ließ es demnach nicht nur bei Tests bewenden.

„Innovation und Nachhaltigkeit sind zwei wichtige Antriebskräfte, die uns im weltweiten Vergleich als umweltbewusste Fluggesellschaft nach vorn bringen“, sagte Oscar Munoz, Chief Operating Officer von United. „Über unser Investment für den Einsatz von Biotreibstoff, die Steigerung der Effizienz, die Reduzierung von Abfällen bis hin zur globalen Verringerung von Emissionen: United bekennt sich zu innovativen Lösungen im Bemühen, dass sich diese in der gesamten Branche durchsetzen und nicht nur eine Ausnahme bleiben. Letztlich werden unsere Kinder und Enkel einmal unsere Erfolge rückblickend beurteilen und konstatieren, dass wir der Verpflichtung, unseren Planeten für weitere Generationen lebenswert zu machen, gerecht wurden.“

Das Eco-Skies-Programm von United unterstreicht die generelle Verpflichtung des Unternehmens zum Schutz der Umwelt und die Herausforderung, täglich etwas für eine nachhaltige Zukunft zu tun. Neben dem Einsatz von Biotreibstoff im regulären Flugbetrieb am Los Angeles International Airport, unternimmt United diese Anstrengungen im Bereich Umweltschutz:

  • Investitionen in Höhe von 30 Millionen US-Dollar in den Hersteller für alternative Treibstoffe, Fulcrum BioEnergy, Inc. Es handelt sich dabei um das größte Investment einer einzelnen Airline in alternative Treibstoffe unter globalem Aspekt.
  • United ist die erste US-Fluggesellschaft, die zum Beispiel Bord-Kits aus den Premiumkabinen einer Wiederverwendung zuführt: In Zusammenarbeit mit der Organisation „Clean the World“ werden auf diesem Weg Hygieneprodukte für Bedürftige bereitgestellt.
  • In Zusammenarbeit mit der Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration entwickelt United neue, satellitengestützte Technologien für Instrumentenlandungen mit dem Ziel, Anflüge noch effizienter zu gestalten – auch unter Einbeziehung besonderer Wetterbedingungen.
  • Schrittweise ersetzt United seinen Benzin betriebenen Fuhrpark an den Airports durch saubere Elektrofahrzeuge. Heute sind bereits 47 Prozent der Flotte am Boden auf Elektroantrieb umgerüstet.
  • United war die erste und ist heute die führende Airline, die Flugzeuge mit den Split Scimitar Winglets von Boeing ausgerüstet hat. Die neuentwickelten Flügelspitzen bringen eine zusätzliche Treibstoffersparnis von zwei Prozent.
  • United ist die einzige Fluggesellschaft in den USA, die im offiziellen „Carbon Disclosure Project“ in der obersten Kategorie geführt wird, da die Airline ihre Umweltanstrengungen stets offenlegt und somit auch 2016 höchste Bewertungen erhielt.
  • Das Angebot von illy-Kaffee an Bord und in den Lounges unterstützt all jene Kaffeeanbauer in der Welt, die zu höheren Preisen umweltbewusst bessere Kaffeequalität  produzieren.
  • Mit dem Programm „Eco-Skies CarbonChoice“ bietet United als einzige Airline ein integriertes Konzept zum Ausgleich von Luftverkehrsemissionen. Es wurde speziell für den Geschäftsreiseverkehr und die Luftfracht entwickelt.

Unter diesem Aspekt und in der ständigen Verantwortung, einen umweltbewussten Flugbetrieb zu gewährleisten, hat United 2017 folglich auch den Emissionsausgleich in das unternehmensinterne Credo „Global Performance Commitment“ einbezogen. Damit verfolgt United das Ziel, im Verhältnis zu den beiden größten amerikanischen Mitbewerbern die geringste Emissionsproduktion aufzuweisen, gemessen im Verhältnis Stickstoffoxydausstoß per angebotenem Sitzkilometer. Sollte United im Jahr 2017 die für den Geschäftsreiseverkehr gesetzten Umweltziele im „Global Performance Commitment“ nicht erreichen, dann wird die Airline Reiseetats von Unternehmen entsprechend kompensieren.

Weitere Informationen zum Thema Eco-Skies und zum Umweltschutzprogramm unter www.united.com/ecoskies.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top