Erstellt am: 06.04.2011, Autor: rk

Bombendrohung, Kampfjet Eskorte für Boeing 757

Foto Adrian Pingstone, Boeing 757-200 ThomsonFly

Nach einer Bombendrohung wurde eine Boeing 757-200 von ThomsonFly mit 213 Menschen an Bord bis zur Landung in Athen von griechischen Kampfjets begleitet.

Das Flugzeug war auf dem Weg von Bristol zum Badeort Scharm El-Scheich und befand sich über dem griechischen Luftraum als die anonyme Bombendrohung beim Reiseveranstalter per Telefon einging. Daraufhin starteten F-16 Kampfflugzeuge der griechischen Luftwaffe und begleiteten die Maschine bis zur sicheren Landung in Athen. Eine Überprüfung des Flugzeuges auf Sprengstoff verlief ergebnislos, die Maschine traf mit einer Verspätung von rund sechs Stunden am Zielort ein.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top