Erstellt am: 04.06.2009, Autor: psen

Bombardier veröffentlicht Quartalszahlen

Bombardier Challenger605Der Gewinn der Flugzeugherstellerin Bombardier sank im letzten Quartal um 31 Prozent. Ursache war die ansteigende Zahl der Bestellungsstornierungen.

Die Nummer Eins der Eisenbahnhersteller und Nummer Drei der Flugzeugproduzenten sagte, sie habe im ersten Quartal 61 Stornierungen von Geschäftsflugzeug Bestellungen erhalten. Diese wurden durch 20 neue Business Jet- und 50 kommerzielle Flugzeug-Bestellungen gerade noch ausgeglichen. Im letzten Jahr hatte Bombardier im ersten Quartal 118 Bestellungen vermelden können. Der Nettogewinn ging um 31 Prozent auf US$ 158 Millionen zurück, während die Einnahmen um 6,7 Prozent auf US$ 4,47 Milliarden sanken. Der Auftragsüberhang lag nach Abschluss des ersten Quartals bei US$ 47,4 Milliarden. Die Flugzeugherstellerin sitzt mittlerweile auf 25 Jets ohne Käufer, sogenannten „whitetails“, sie befände sich aber in aktiven Gesprächen mit potentiellen Abnehmerinnen, so Guy Hachey, Präsident und COO. In den letzten sechs bis sieben Wochen habe man eine leichte Zunahme des Interesses auf dem Markt gespürt. Bombardier bleibt jedoch bei ihrer früheren Prognose, dass die Auslieferungen in diesem Jahr im Business Segment um 25 Prozent sinken und im kommerziellen Bereich um zehn Prozent zunehmen werden. Anfang April hatte die Flugzeugproduzentin bekannt gegeben, 3.000 Stellen zu streichen, zusätzlich zu den 1.400 Entlassungen, die im letzten Jahr angekündigt worden waren.


 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Wann ist der Tiefpunkt im internationalen Luftverkehr erreicht? Absturz Air France AF 447 gibt viele Rätsel auf. Airbus A330 erfolgreiches Langstreckenverkehrsflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top