Erstellt am: 09.11.2018, Autor: rk

Bombardier trennt sich von QSeries

Biman Bangladesh Airlines Q400

Biman Bangladesh Airlines Q400 (Foto: Bombardier)

Bereits im Sommer hat sich Bombardier von seiner CSeries getrennt, jetzt soll auch die Q400 abgestossen werden.

Der kanadische Flugzeugbauer Bombardier hat am 8. November 2018 bekanntgegeben, dass die Q400 Turboprop Flugzeugproduktion an Longview Aviation Capital verkauft werde. Mit diesem Schritt wird sich Bombardier fast komplett aus der Produktion von Verkehrsflugzeugen verabschieden. In der Angebotspalette werden noch die zweistrahligen CRJ Verkehrsflugzeuge bleiben.

Die CRJ Zweistrahler wurden aus dem Business Jet Challenger entwickelt und während der vergangenen 25 Jahren immer weiter gestreckt und verbessert. Heute bildeten die CRJ Jets wiederum die Grundlage für die Global Langstrecken Business Jets. Wir gehen davon aus, dass sich Bombardier vermehrt nur noch auf das lukrativere Business Jet Segment fokussieren wird. Die Geschäftsleitung sucht laut eigenen Aussagen momentan nach Optionen für die CRJ Verkehrsflugzeuge.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top