Erstellt am: 12.02.2008, Autor: rk

Boeing setzt auf “Second-Generation” Biotreibstoff

Boeing 787

Boeing ist optimistisch, was die Fortschritte im Bereich des „Second-Generation“ Biotreibstoffs angeht und rechnet mit einem Einsatz desselben in fünf Jahren.

Bis in zehn Jahren schliesslich sollen sich die „Second-Generation“ betriebenen Flugzeuge auf dem Markt etabliert haben. Erste Abklärungen zu den technischen Möglichkeiten werden diesen Monat bei Virgin Atlantic Airways und GE gemacht, gefolgt von New Zealand und Rolls-Royce. Bill Glover, Head of Environmental Strategy, erklärte, dass man bei dem neuen Treibstoff noch nicht von „First-Generation“ sprechen könnte, weil der Energiegehalt nicht so hoch sei wie beispielsweise bei Ethanol. Neuere Produkte würden diesen Standards aber entsprechen. Sie müssen sich mit dem gewöhnlichen Kerosin mischen lassen und auch sonst dieselben technischen Eigenschaften aufweisen. Gleichzeitig sollen sie die Probleme des herkömmlichen Treibstoffs umgehen: um die gesamte Fliegerflotte mit Energie zu versorgen, benötigt es lediglich eine „Anbaufläche“ von der Grösse Belgiens.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top