Erstellt am: 31.08.2017, Autor: ps

Boeing meldet starke Quartalszahlen

Boeing 737 MAX 8

Boeing 737 MAX 8 (Foto: Boeing)

Boeing konnte im zweiten Quartal 2017 einen operativen Gewinn von 2.535 Millionen US Dollar (Vorjahr 419 Millionen USD Verlust) erwirtschaften.

Verglichen mit dem zweiten Quartal 2016 verschlechterte sich der Umsatz um 8 Prozent auf 22,739 Milliarden US Dollar (Vorjahr 24,755 Milliarden USD). Die Kosten verbilligten sich um gut 17 Prozent auf 18,388 Milliarden US Dollar (Vorjahr 22,325 Milliarden USD). Der Nettogewinn erreichte im zweiten Quartal 1,761 Milliarden US Dollar, im zweiten Vorjahresquartal musste Boeing wegen Sonderabschreibungen beim Boeing 747 Programm einen Nettoverlust von 234 Millionen US Dollar hinnehmen.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Boeing bei einem Umsatz von 38,659 Milliarden US Dollar (Vorjahr 41,422 Milliarden USD) einen Nettogewinn von 3,212 Milliarden US Dollar (Vorjahr 985 Millionen USD), das waren gut dreimal so viel wie im gleichen Vorjahressemester.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte Boeing insgesamt 352 Verkehrsflugzeuge ausliefern, das waren 23 weniger als im ersten Halbjahr 2016. Bei den Militärflugzeugen verließen insgesamt 84 Maschinen die Fabrikhallen von Boeing.

In den Bestellbüchern von Boeing stehen mehr als 5.700 zivile Verkehrsflugzeuge, die einem Wert von 424 Milliarden US Dollar entsprechen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top