Erstellt am: 17.09.2013, Autor: rk

Boeing 787-9 Dreamliner soll heute abheben

Boeing 787-9

Boeing hat gestern Abend den Erstflugtermin für die Boeing 787-9 bekannt gegeben. Der leicht grössere Dreamliner soll heute Morgen in Seattle zum Jungfernflug abheben.

Mit dem Jungfernflug der Boeing 787-9 tritt der US-amerikanische Flugzeugbauer in eine weitere Phase im Dreamliner Programm. Die Boeing 787-9 wird heute, falls das Wetter in Seattle mitmacht, das Flugtestprogramm in der Luft einleiten. Boeing wird das Zulassungsprogramm mit drei Maschinen absolvieren, die nächsten beiden Flugzeuge befinden sich bereits in der Endfertigung.

Die Boeing 787-9 ist gegenüber der Basisversion um sechs Meter gestreckt worden und bietet dadurch bis zu 40 zusätzliche Sitzplätze, die leicht vergrösserte Variante kann maximal 290 Fluggäste mitnehmen. Die Reichweite konnte durch die grösseren Tanks um gut 550 Kilometer auf maximal 15.750 Kilometer vergrössert werden.

Air New Zealand erwartet ihren ersten von zehn gekauften Boeing 787-9 im Sommer 2014. Für die leicht längere Variante liegen bei Boeing momentan 366 Bestellungen von 24 Kunden vor. Für alle drei Versionen konnte Boeing inzwischen 930 Bestellungen von 58 Kunden entgegennehmen. Bislang wurden an vierzehn Kunden 74 Boeing 787-8 Dreamliner ausgeliefert.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top