Erstellt am: 19.06.2013, Autor: rk

Boeing 787-10 Dreamliner ist gelauncht

Boeing 787-10

Boeing hat am 18. Juni 2013 an der Paris Air Show den Programmstart der Boeing 787-10 Dreamliner Variante bekanntgeben.

Bereits fünf Kunden in Europa, Asien und Nordamerika haben Verpflichtungen für 102 Boeing 787-10 abgegeben. Damit hat Boeing eine solide Basis für die Entwicklung und Produktion des größten Dreamliner. Die neue Boeing 787-10 wird nonstop bis zu 7.000 Nautische Meilen (12.964 km) überbrücken können, damit deckt sie mehr als 90 Prozent der weltweiten Langstrecken für Flugzeuge dieser Größenklasse ab. Die längste Dreamliner Variante bietet Platz für 300 bis 330 Passagiere.
 
Boeing hat mit der Entwicklung der 787-10 bereits begonnen. Internationale Partner von Boeing werden in den kommenden Monaten in die Entwicklung miteinbezogen. Die Endmontage und Flugtests der 787-10 beginnen voraussichtlich im Jahr 2017. Die ersten Kundenauslieferung sind für 2018 geplant.
 
Das Type Rating für die Piloten der 787-10 wird nicht nur dem Type Rating der 787-8 und der 787-9 entsprechen, sondern auch dem Type Rating der beliebten Boeing 777. Das ermöglicht Fluggesellschaften zusätzliche Flexibilität bei der Flugplanung und dem Crew-Training.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top