Erstellt am: 28.05.2009, Autor: psen

Boeing 787 soll im Juni starten

Boeing 787 DreamlinerDer lange erwartete Boeing 787 Dreamliner soll nächsten Monat bereit sein, seine ersten Testflüge zu absolvieren.

CEO Jim McNerney glaubt, das Flugzeug werde wie erwartet im Juni mit den Testflügen beginnen. Boeing hat die Fertigstellung des Dreamliners im Dezember bereits zum vierten Mal verschoben und liegt damit fast zwei Jahre hinter ihrem ursprünglichen Zeitplan. Damit riskiert sie, dass unzufriedene Airlines ihre Bestellungen wieder rückgängig machen, umso mehr, als diese angesichts der Krise die Kapazität ohnehin nicht ausbauen wollen. Nach 60 Bestellungen und 60 Stornierungen liegt Boeing für dieses Jahr bei Null Bestellungen. McNerney sagte, er erwarte die ersten Übergaben der Boeing 787 im ersten Quartal des nächsten Jahres. Eine weitere Unterbrechung durch ein technisches Problem während der Testphase sei jedoch niemals auszuschliessen, wandte er ein.

 

Link: Boeing

 

Der Boeing 787 Dreamliner ist rund zwei Jahre verspätet, bei einem solchen Projekt ist dies nicht weiter verwunderlich, die Komplexität ist dermassen gross, dass es erstaunen würde, wenn der ursprüngliche Zeitplan strikt hätte eingehalten werden können.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA weiterhin im Kriechgang. Grossbritannien hält an Eurofighter Typhoon fest. Airbus A380 erfolgreich unterwegs. F-22 Raptor Produktion wird wahrscheinlich nach nur 189 Flugzeugen eingestellt.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top