Erstellt am: 26.04.2010, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner in der Kältekammer

CR Boeing, Boeing 787 Dreamliner ZA003 cold weather testingLetzte Woche ist ZA003 nach Florida überflogen worden, wo er auf der Eglin Air Force Base den Tests unter extremen Wetterbedingungen unterworfen wird.

 
Das McKinley Climatic Laboratory befindet sich auf dem Eglin US Air Force Stützpunkt in Valparaiso in Florida. Hier können mithilfe einer gross dimensionierten Klimaanlage extreme Wetterbedingungen simuliert werden. Momentan durchläuft der Dreamliner Prototyp ZA003 die Kältetests. Die Teilsysteme des Dreamliners müssen zeigen, dass sie auch unter extremen Kältewerten nach den Verfahren, die im Handbuch festgeschrieben sind oder noch festgelegt werden, betrieben werden können. Die Zelle wird während einiger Stunden auf eine Temperatur von -43 Grad abgekühlt und dann wieder in Betrieb genommen. Bei diesem Test muss der Airliner zeigen, dass die Elektrischen Systeme, die Klimaanlage und die Hydraulik nach längerer Standzeit bei sibirischer Kälte auch wieder in Betrieb genommen werden können. Auch die Tests bei hohen, tropischen Temperaturen werden im selben Laborhangar durchgeführt, hier werden Temperaturen von 46 Grad, bei hoher Luftfeuchtigkeit simuliert.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top