Erstellt am: 21.05.2013, Autor: bgro

Boeing 787 Dreamliner Umrüstung bei ANA kommt voran

Boeing 787 Dreamliner, All Nippon Airways

Bei dem größten Boeing 787 Betreiber All Nippon Airways schreitet die Umrüstung ihrer am Boden stehenden Dreamliner Flotte gut voran.

Nach Aussagen der Fluggesellschaft sind bereits zwölf ihrer siebzehn Boeing 787 Dreamliner Maschinen mit den überarbeiteten Lithium-Ionen Batterien umgerüstet und mit den Feuer- und Explosionssicheren Batteriegehäusen umgebaut worden. Dem Dreamliner Erstkunden All Nippon Airways hat das Mitte Januar verhängte Dreamliner Flugverbot am meisten zugesetzt, die Airline musste Ersatzflüge für siebzehn Maschinen planen, während dem Grounding hätten zudem noch ein paar weitere Flugzeuge an ANA ausgeliefert werden sollen. ANA wird ihre Dreamliner Flotte voraussichtlich ab dem 1. Juni 2013 wieder in Betrieb nehmen. Die Konkurrentin von Japan Airlines wird ihre Boeing 787 auf den Strecken von Tokio Narita nach San Jose und von Tokio Haneda nach Frankfurt und Peking wieder in Betrieb setzen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top