Erstellt am: 30.04.2009, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner Flight Test

CR Boeing, Boeing 787 Dreamliner Roll Out

Laut Aussagen des Boeing 787 Dreamliner Chefingenieurs will Boeing ihr neustes Verkehrsflugzeug in nur neun Monaten zugelassen haben.

Boeing setzt alle Hebel in Gang, dass ihr Prestige Flugzeug Boeing 787 Dreamliner Ende Juni zum Jungfernflug abheben kann. Die meisten Prüfpunkte vor dem Erstflug können laut Boeing abgehakt werden, nun stehen bei dem ersten Testflugzeug Bodentest mit dem Hilfstriebwerk und den Rolls Royce Trent 1000 Triebwerken an, bevor es Ende Juni zum Erstflug geht. Vor dem Erstflug muss die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA dem 787 die Testflugerlaubnis ausstellen, bevor dies geschehen könne, müssen laut Boeing noch einige Punkte erfüllt werden. Die Verspätung beim 787 Programm beträgt nun rund 22 Monate, dies zeigt auf, wie Komplex die Entwicklung und der Bau eines komplett neuen Verkehrsflugzeuges ist. Das erste Testflugzeug ZA001 wird in den ersten zwei Monaten die Hauptlast im Flugversuchprogramm tragen, Prototyp ZA002 wird etwa drei Wochen nach ZA001 abheben. Mit ZA002 werden später die Hochgeschwindigkeitstests abgeflogen und mit der Testmaschine ZA003, die bereits eine vollständige Inneneinrichtung hat, werden Lärmmessungen in der Kabine gemacht und andere Komfortstandards gemessen. ZA004 muss die Treibstoffeffizienz des 787 Dreamliner bestätigen. Die vier Prototypen sind für 2430 Flugstunden geplant und müssen 3100 Teststunden am Boden durchlaufen. Die beiden Testflugzeuge ZA005 und ZA006 sind mit den GEnx Triebwerken von General Electric ausgerüstet und werden zusammen 670 Flugstunden absolvieren und 600 Bodenteststunden.
 
Link: Boeing

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Passagierzahlen bei den grossen Airlines in Europa weiterhin rückläufig. Testprogramm F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top