Erstellt am: 22.01.2014, Autor: rk

Boeing 777X absolviert weitere Windkanaltests

Boeing 777X high speed windtunnel

Boeing hat Mitte Januar 2014 in Seattle bei einem Boeing 777X Modell mit den Windkanaltests für hohe Geschwindigkeiten begonnen.

Trotz modernsten Computersimulationen kommen die Aerodynamiker und Testingenieure um Windkanaltests nicht herum. Die Boeing 777X steht seit Mitte Dezember im britischen Farnborough im Windkanal und wird hier im niedrigen Geschwindigkeitsbereich aerodynamisch bis ins kleinste Detail erforscht. Mitte Januar hat der Flugzeugbauer aus den USA nun auch mit den Hochgeschwindigkeitstests begonnen, diese sollen die errechneten Daten bestätigen und ergänzen. Die Tests müssen zeigen, wie genau die Aerodynamiker und Ingenieure gerechnet haben, zudem können grössere Abweichungen zu den Computersimulationen frühzeitig erkennt und allfällig korrigiert werden.
 
In späteren Windkanaltests müssen auch die kalkulierten Lärm- und Abgasemissionswerte verifiziert werden. Im Windkanal werden auch Daten bei Flügen in Vereisungsbedingungen ermittelt.
 
Boeing will die kompletten Designvorgaben für die neue Boeing 777X noch im nächsten Jahr abgeschlossen haben, damit das Programm im Zeitplan bleibt. Für die Boeing 777X konnte Boeing bereits mehr als 280 Bestellungen einsammeln.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top