Erstellt am: 27.01.2014, Autor: rk

Boeing 737 Frachter macht Bruchlandung

Via Aviapress: Salomonen LandeunfallEin Boeing 737 Frachtflugzeug der neuseeländischen Fluggesellschaft Airwork Flight Operations war am Sonntag, den 26. Januar 2014, in einen Landeunfall verwickelt, dabei kam es nur zu Sachschaden an der Maschine.

Die Boeing 737-300 mit der Registrierung ZK-TLC verunfallte am Sonntagmittag während der Landung auf dem Honiara-Henderson International Airport auf den Salomonen. Die Maschine ist unter der Flugnummer PE 523 im australischen Brisbane International Airport zu einem Frachtflug auf die Salomonen Insel Honiara gestartet. Während der Landung knickte aus noch nicht bekannten Gründen das rechte Hauptfahrwerk ein, die Maschine wurde dabei substantiell beschädigt. Die dreiköpfige Besatzung kam bei dem Landeunfall mit dem Schrecken davon. Zum Landezeitpunkt war es auf dem Salomonen Flugplatz leicht bewölkt, die Sichtweite war gut und der Wind aus westlicher Richtung war 8 bis 9 Knoten stark (16 km/h). Eine Unfalluntersuchung wurde durch die neuseeländische Luftfahrtbehörde eingeleitet.
 
METAR zum Unfallzeitpunkt:
 
AGGH 260045Z 29014KT 2000M SH SCT019 OVC030 26/26 Q1004
AGGH 260000Z 27008KT 9999 FEW019 BKN030 OVC300 30/25 Q1004

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top