Erstellt am: 12.08.2016, Autor: js

Bodensee Airport sammelt Pfandflaschen

Bodensee Airport

Bodensee Airport (Foto: Bodensee Airport)

Am Bodensee-Airport werden ab sofort Pfandflaschen für einen guten Zweck gesammelt.

Dafür wurden drei Sammelbehälter vor der Sicherheitskontrolle und im Ankunftsbereich aufgestellt. Das dadurch generierte Pfandgeld wird der internationalen Hilfsorganisation humedica zur Verfügung gestellt. Einer Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Kaufbeuren (Bayern), die nach Katastrophen schnelle medizinische Hilfe bereitstellt, wie zum Beispiel in der aktuellen Flüchtlingskrise oder nach dem Erdbeben in Ecuador.

Wolfgang Groß, Geschäftsführer bei humedica e.V.:„Um den Menschen in Not zu helfen, entwickeln wir stets neue Ideen zur Finanzierung. Dabei basiert unser Konzept darauf, dass es allen so einfach wie möglich gemacht wird, uns zu unterstützen: Wir besorgen die Pfandflaschenbehälter, die von der MARTIN FINK KG gestellt werden und sorgen für eine regelmäßige Leerung durch ehrenamtliche humedica-Helfer.“ Die Helfer bringen die Pfandflaschen zum Marktkauf in Friedrichshafen, welcher die Aktion ebenfalls gerne unterstützt.

Martin Richter, Facility Manager bei der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Ab sofort können unsere Fluggäste ihre leeren Pfandflaschen also doppelt sinnvoll entsorgen: Mit dem Einwurf in die Sammelboxen ist nicht nur die umweltgerechte Entsorgung gewährleistet, mit dem dadurch anfallenden Pfandgeld werden aktuelle Projekte der gemeinnützigen Hilfsorganisation humedica e.V. unterstützt“.

Auch andere Airports sammeln Pfandflaschen für den guten Zweck. Der Flughafen Köln-Bonn hat kürzlich mit seiner Pfandaktion Jubiläum gefeiert, in Bremen und Hamburg schafft die Aktion Arbeitsplätze.

Flughafen Friedrichshafen

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top