Erstellt am: 29.03.2016, Autor: ps

Bodensee Airport gibt Sommerflugplan bekannt

Bodensee Airport

Bodensee Airport (Foto: Bodensee Airport)

Auch am Bodensee-Airport tritt am Wochenende der neue Sommerflugplan 2016 in Kraft. Vor allem Germania erweitert ihr Angebot.

Mit täglichen Flügen wird Mallorca optimal angebunden und ermöglicht somit eine individuelle Reiseplanung. Wen es in den kühleren Norden zieht, kann zweimal pro Woche mit bequemen Nonstop-Flügen Island mit dem Zielflughafen Keflavik erreichen. Neu im Programm sind auch Flüge nach Varna, das als Ausgangspunkt für Urlaubsziele an der bulgarischen Schwarzmeerküste dient. Außerdem bietet Germania Flüge nach Antalya, Fuerteventura, Gran Canaria, Heraklion/Kreta, Kayseri, Kos, Rhodos und Teneriffa an.

Auch airberlin stockt ihr Mallorca-Angebot auf vier wöchentliche Frequenzen auf. SunExpress wird dreimal pro Woche nach Antalya fliegen.

Im Linienverkehr verbindet die belgische VLM auch im Sommer jeweils 2x täglich Friedrichshafen mit Berlin, Düsseldorf und Hamburg. Turkish Airlines bietet auf ihren täglichen Flügen nach Istanbul durch optimierte Flugzeiten noch bessere und attraktivere Umsteigemöglichkeiten in ihr weltweites Streckennetz. Lufthansa bietet 3 tägliche Verbindungen nach Frankfurt, WizzAir fliegt zweimal pro Woche in die mazedonische Hauptstadt Skopje.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Wir freuen uns, unseren Kunden in diesem Sommer eine noch größere Auswahl an bequemen Flugverbindungen ab dem Bodensee-Airport Friedrichshafen anbieten zu können. Die Kapazitätserweiterungen nach Mallorca, aber auch neue Zielgebiete wie Island oder Bulgarien zeigen die große Bandbreite des touristischen Angebotes. Auch das attraktive Linienflugangebot mit Lufthansa, VLM, Turkish Airlines und WizzAir unterstreicht die positive Entwicklung, mit der der Bodensee-Airport seine Bedeutung als Flughafen für die Vier-Länder-Region bestätigt.“

Bodensee Airport Friedrichshafen

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top