Erstellt am: 17.10.2016, Autor: js

Binter kauft weitere ATR Verkehrsflugzeuge

Binter ATR 72-600

Binter ATR 72-600 (Foto: ATR)

Die spanische Regionalfluggesellschaft Binter hat bei dem französischen Flugzeugbauer ATR sechs weitere ATR 72-600 fest in Auftrag gegeben.

Mit den zusätzlichen ATR 72-600 wird Binter die Verkehrsverbindungen auf den kanarischen Inseln verbessern und ältere ATR 72-500 ersetzen. Binter betreibt bereits vier ATR 72-600 und hat nun insgesamt noch acht Maschinen dieses Typs in den Bestellbüchern von ATR. Bei Binter sind die ATR 72-600 für 70 Fluggäste ausgelegt. Die Fluggesellschaft benutzt die neuen ATR 72-600 für Flüge zwischen den verschiedenen Kanaren Inseln und im internationalen Verkehr werden Madeira, Marrakesch, Casablanca, Agadir und El Aaioun angeflogen.

Die ATR 72-600 wurde im Herbst 2007 lanciert und hat im Sommer 2011 die europäische Musterberechtigung erhalten. Das Flugzeug ist gegenüber dem Vorgängermodell mit einer modernen Avionik von Thales, stärkeren Pratt & Whitney Canada PW-127M Triebwerken und einer überarbeiteten Kabineneinrichtung aufgefrischt worden. Die stärkeren Triebwerke und die leichtere Inneneinrichtung führten dazu, dass die Zuladung erhöht werden konnte, das maximale Startgewicht liegt bei dem ATR 72-600 bei 23 Tonnen. Der Autopilot lässt neu Landungen nach CAT III Bedingungen zu, die Entscheidungshöhe liegt dabei bei 50 Fuß.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top