Erstellt am: 13.03.2017, Autor: ps

Berlins Flughäfen werden weiter bestreikt

Blue Air Boeing 737 Berlin Tegel

Blue Air Boeing 737 Berlin Tegel (Foto: Flughafen Berlin-Brandenburg)

Das Bodenpersonal auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel streikt weiter, viele Flüge von und nach Berlin fallen aus.

An den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld hat heute Morgen der nächste Streik des Bodenpersonals begonnen. Laut Flughafenbetreiber Berliner Flughäfen werden von Montag zwischen vier Uhr und fünf Uhr am Donnerstag 448 Abflüge in Tegel und 194 in Schönefeld gestrichen. Allen Passagieren wird empfohlen sich vor Reisebeginn bei ihrer Fluggesellschaft zu informieren, ob ihr Flug stattfindet oder gestrichen wurde. Bereits am Freitag hatte das Bodenpersonal an den beiden Airports nach Aufruf der Gewerkschaft ver.di gestreikt, Hunderte Flüge waren ausgefallen.

Die rund 2.000 Beschäftigten beim Bodenpersonal der beiden Berliner Flughäfen streiken für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Die Gewerkschaft ver.di fordert auf Berlins Flughäfen bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten einen Euro mehr pro Stunde für die Mitarbeiter des Bodenpersonals. Der Durchschnittliche Lohn liegt bei rund elf Euro in der Stunde.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top