Erstellt am: 26.07.2018, Autor: ps

BelugaXL absolvierte Erstflug

BelugaXL Jungfernflug

Airbus BelugaXL Jungfernflug (Foto: Airbus)

Am 19. Juli 2018 absolvierte der erste BelugaXL Transporter auf dem Airbus Werksflugplatz Toulouse seinen erfolgreichen Jungfernflug.

Der erste BelugaXL Testflug dauerte laut Airbus 4 Stunden und 11 Minuten und verlief zur vollsten Zufriedenheit der Testpiloten. Kapitän Christophe Cail hatte das Kommando über den Flug. Neben ihm im Cockpit saßen Copilot Bernardo Saez-Benito Hernandez und Versuchsflugingenieur Jean Michel Pin. Die Flugversuchsingenieure Laurent Lapierre und Philippe Foucault überwachten von ihren Plätzen aus die Flugzeugsysteme und die Leistung in Echtzeit.

Für die BelugaXL beginnt nach dem Erstflug nun die auf rund 600 Flugstunden in zehn Monaten angelegte Flugerprobung mit dem Ziel der Musterzulassung und Indienststellung im Laufe des Jahres 2019.

Airbus hat das Beluga XL-Programm im November 2014 gestartet, um die erforderlichen Transportkapazitäten für den Produktionshochlauf der A350 XWB und die gesteigerten Fertigungsraten im Single-Aisle-Programm sicherzustellen. Weitere vier Großtransporter sollen zwischen 2019 und 2013 gebaut werden. Die fünf BelugaXL werden nach und nach die bisher eingesetzten BelugaST ersetzen.

Die Flugzeuge sind im Airbus-Transportsystem für die Beförderung großer Flugzeugkomponenten von elf Standorten aus vorgesehen.

Die BelugaXL basiert auf dem A330-200-Frachter und fliegt mit Trent-700-Triebwerken von Rolls-Royce. Das abgesenkte Cockpit, die Frachtraumstruktur sowie das Heck und Leitwerk wurden gemeinsam mit Zulieferern entwickelt. Sie verleihen dem Flugzeug sein einzigartiges Aussehen.

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top