Erstellt am: 03.10.2016, Autor: js

BA verbessert Verpflegungsangebot auf Kurzstrecke

British Airways Embraer 190

British Airways Embraer 190 (Foto: Embraer)

British Airways spannt mit Marks & Spencer zusammen und erweitert Verpflegungs-Angebot auf Kurzstrecken.

Passagiere von British Airways können nun auch auf Kurzstrecken hochwertige Mahlzeiten geniessen. Marks & Spencer, einer der beliebtesten britischen Einzelhändler, beliefert die Premium Airline neu mit einem ausgewählten Sortiment an köstlichen Gerichten und Snacks.

 

•         British Airways reagiert auf Passagierrückmeldungen und ermöglicht höhere Qualität und ein breiteres Verpflegungsangebot an Bord.

•         Zur Auswahl stehen gesunde, frische Snacks und Mahlzeiten, sowie vegetarische und glutenfreie Menüs, die fortlaufend angepasst und mit saisonalen Produkten ergänzt werden.

•         British Airways ist die erste Fluggesellschaft, die Sandwiches mit zusätzlichen Ballaststoffen und Vitamin D anbietet.

 

Zürich, 30. September 2016 – British Airways geht ein vielversprechende Partnerschaft mit dem britischen Brand Marks & Spencer (M&S) ein, um Fluggästen erstklassige Verpflegung über den Wolken zu bieten. Der beliebte britische Einzelhändler bietet eine einmalige und hochwertige Auswahl an frischen Sandwiches, Salaten und Take Away Menüs.

British Airways hat die Speisekarte der Economy Class auf Kurzstreckenflügen überarbeitet und erweitert diese mit ausgewählten Produkten von M&S. Das neue Sortiment ersetzt die bisher angebotenen gratis Snacks. Es enthält sowohl frische, als auch verpackte Produkte und wird jeweils durch saisonale Elemente ergänzt. Auf Langstreckenflügen bleibt das Catering unverändert.

British Airways bietet nun auch auf Kurzstrecken ein reichhaltiges Frühstück. Die breite Auswahl enthält unter anderem Fruchtsalat, Granola und Focaccia. Des Weiteren gibt es köstliche Sandwiches mit vielseitigen Zutaten und stärkende Snacks für zwischendurch. Auch das Angebot der Süssspeisen wurde aufgefrischt und Köstlichkeiten, wie schokoladenüberzogenes Popcorn oder Schokoladen-Karamell-Riegel können nun an Board genossen werden.

Inspiriert zur Erweiterung des Menüs wurde British Airways von seinen Passagieren selbst. In einer umfangreichen Umfrage zur Kundenzufriedenheit zeigte sich, dass Passagiere den einzigartigen Service schätzen, sich jedoch bei kurzen Flügen über ein breiteres Verpflegungsangebot freuen würden. Die Airline richtet sich nun nach diesen Wünschen und hat mit M&S einen passenden Partner gefunden. „ Genauso wie British Airways, ist auch Marks & Spencer eine vertrauenswürdige und bekannte britische Marke. Somit ist es eine ideale Partnerschaft, um eine hochwertige und vielseitige Verpflegung anbieten zu können“, erklärt Alex Cruz, CEO von British Airways.

Eingeführt wird das angepasste Sortiment auf Kurzstreckenflügen innerhalb von Europa ab Januar 2017 bei Flügen ab London Heathrow und Gatwick und ab dem Sommer 2017 bei Flügen ab London City und London Stansted. Bezahlen können Passagiere mit EC- oder Kreditkarte, mit Avios über das British Airways App oder mit der Executive Club Karte. Das Menü der Business Class ist weiterhin im Preis inbegriffen, wird jedoch ebenfalls angepasst und aufgefrischt.

Über British Airways

British Airways ist mit derzeit rund 282 Flugzeugen die grösste Fluggesellschaft Grossbritanniens und eine der bedeutendsten Airlines im Markt. Gemeinsam mit ihren Partnern bildet sie eines der grössten internationalen Streckennetze im Linienflugverkehr mit mehr als 600 Destinationen. Mit der oneworld Allianz fliegt sie weltweit über 720 Destinationen an. 2012 wurde dieses Angebot von rund 37 Millionen Passagieren genutzt. Letztes Jahr hat Skytrax das British Airways Terminal 5 in London Heathrow bereits zum vierten Mal in Folge in der Kategorie „Weltbestes Airport-Terminal“ ausgezeichnet. Das Terminal 3 in London Heathrow bietet Reisenden zwei British Airways Lounges, die Galleries Club Lounge und die Galleries First Lounge, und ist Ausgangspunkt für Flüge nach Vancouver, Phoenix, Las Vegas und weiteren Überseedestinationen.

In der Schweiz fliegt British Airways drei Flughäfen an: Zürich, Basel und Genf. Die Fluggesellschaft bietet zurzeit wöchentlich 216 Abflüge von der Schweiz aus nach London und die gleiche Zahl an Rückflügen von London aus in die Schweiz.

Die börsennotierte IAG (International Airlines Group) ist die Holding-Gesellschaft von British Airways und Iberia. British Airways investiert in den nächsten fünf Jahren mehr als fünf Milliarden Britische Pfund in neue Fluggeräte, noch modernere Kabinen, elegante Lounges und neue Technologien, um den Komfort am Boden und in der Luft weiter zu erhöhen.

Im September 2015 verlieh das Magazin „Business Traveltip“ British Airways den „Swiss Business Travel Award“ als beste Airline für Geschäftsreisen in der Kategorie Kurzstrecke. Im Februar 2016 ist British Airways zum dritten Mal in Folge mit dem „Consumer Superbrand“ und zum zweiten Mal in Folge mit dem „Business Superbrand“ ausgezeichnet worden. Dies ist das erste Mal in der Geschichte der Auszeichnung, dass ein Unternehmen beide Auszeichnungen zwei Jahre in Folge gewonnen hat.

Weitere Informationen sind unter ba.com abrufbar.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top