Erstellt am: 22.06.2016, Autor: js

BA mit neuer Linie nach Kalifornien

Boeing 787-8 British Airways

Boeing 787-8 British Airways (Foto: Boeing)

British Airways erweitert das Streckenangebot nach Kalifornien, zu den bestehenden Linien kommt eine tägliche Direktverbindung zwischen London Heathrow und San José dazu.

San José ist die neuste Destination, die British Airways mit dem Dreamliner ab London Heathrow direkt ansteuert. Seit dem 4. Mai 2016 bedient die Premium-Airline die Strecke London Heathrow – Mineta San José International Airport täglich mit der B787-9, dem technisch fortschrittlichsten Flugzeug in der British Airways-Flotte.

Neben dem Dreamliner fliegt die Airline mit drei weiteren Grossraumflugzeugen nach Kalifornien. San Francisco wird mit dem Airbus A380 angeflogen. Auf der Route nach Los Angeles kommen Flugzeuge des Typs Airbus A380 und Boeing 777 zum Einsatz und nach San Diego der Jumbo Jet, die Boeing 747. Somit haben British Airways-Kunden mit dem Ziel Kalifornien, neu die Auswahl zwischen vier verschiedenen Routen und noch mehr Flexibilität bei ihrer Reiseplanung.

Die tägliche Verbindung startet ab London Heathrow um 15:25 Uhr unter der Flugnummer BA0279 und zurück ab Mineta San José International Airport um 20:05 Uhr unter der Flugnummer BA0278.

Die Boeing 787-9 Dreamliner

Der neue Dreamliner von British Airways mit seiner Vier-Klassen-Konfiguration bietet Raum für insgesamt 216 Fluggäste. Davon sind 127 Plätze in World Traveller, der Economy-Klasse von British Airways auf Langstrecken, 39 Plätze in World Traveller Plus, der Premium-Economy-Klasse, 42 Plätze in Club World, der Business-Klasse auf Langstrecken, und acht Suiten in der neuen First.

Die Smooth-Ride-Technologie im Dreamliner erhöht das Wohlbefinden der Reisenden auf dem Flug, da sie die subjektive Wahrnehmung von Turbulenzen minimiert. Der Luftdruck in der Kabine ist im Vergleich zu anderen Flugzeugen geringer, was die Kabinenluft weniger trocken macht und den Jetlag nach der Reise mildern kann. In allen Kabinen passt sich die Raumbeleuchtung den Tageszeiten an und schafft so eine angenehme Atmosphäre während des Fluges.

In der neuen Boeing 787-9 verfügen alle Fluggäste über einen persönlichen Widescreen-Monitor, über den sie auf das breite Angebot an Video- und Audioinhalten im Bordunterhaltungssystem zugreifen können. Mittels eines in die Sitze integrierten Chat-Systems können sich Fluggäste mit Freunden und Familienangehörigen, die auf anderen Plätzen in dem Flugzeug sitzen, unterhalten. Ausserdem können Reisende eigene elektronische Geräte mit dem Bordunterhaltungssystem koppeln.

BA

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top