Erstellt am: 17.01.2018, Autor: ps

BA investiert in Catering für die World Traveller

British Airways Boeing 777-300ER

British Airways Boeing 777-300ER (Foto: BA)

British Airways investiert mehrere Millionen Britische Pfund in ein verbessertes Catering für Gäste in der World Traveller Kabine, der Economy-Klasse auf Langstreckenflügen.

Ab dem 17. Januar diesen Jahres dürfen sich Reisende auf ein erweitertes Menü, umfangreichere Mahlzeiten und eine grössere Auswahl an Snacks freuen. Zudem bietet die Airline alle sechs Monate neue Menüs an, um Vielfliegern mehr Abwechslung zu bieten.

„Wir wissen, dass gutes Essen und eine breite Auswahl an Getränken auf Langstreckenflügen einen massgeblichen Unterschied für unsere Passagiere ausmachen und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Mit unserem mehrere Millionen umfassenden Investitionsprogramm wird unser Catering quantitativ und qualitativ hochwertiger“, erklärt Carolina Martionoli, Director Brand and Customer Experience bei British Airways.

Bisher haben Passagiere, die in World Traveller gereist sind, je nach Uhrzeit und Dauer des Fluges einen kostenfreien Snack, ein Drei-Gänge-Menü oder eine leichte Mahlzeit sowie kalte oder warme Getränke erhalten. Zu den neuen Optionen zählen:

·         Bretzel mit einem Begrüssungsgetränk

·         Vier-Gänge-Menü inklusive Vorspeise, Hauptgang, Dessert, Käse und Gebäck sowie Brötchen und einer Flasche Wasser

·         Zweite Mahlzeit oder umfangreicher Snack - abhängig von der Flugzeit

·         Regionale Mahlzeiten - abhängig von der Destination

·         Magnum Glace

·         Snack Box mit Schokolade und Chips

·         Warmes Frühstück auf längeren Nachtflügen

·         Film-Snack Box auf längeren Flügen

·         Kostenlose Drinks von der Bar

Die Gäste der Airline werden mit Bretzeln und einem Getränk an Bord willkommen geheissen. Sobald die Maschine abgehoben ist, wird ein Vier-Gänge-Menü serviert. Dieses besteht beispielsweise aus einem Couscous-Salat als Vorspeise, gefolgt von einem Hähnchenauflauf mit Kartoffelbrei und Lauch sowie saisonalem Gemüse. Vegetarier können zum Beispiel Farfalle mit einem vegetarischen Gericht kombinieren. Als Dessert geniessen British Airways Passagiere ein Karamell-Schokoladen-Mousse. Ein Brötchen und eine Flasche Highland Spring Wasser begleiten das Essen.

Je nach Destination bietet British Airways auch regionale Köstlichkeiten an. Auf Flügen von oder nach China, Hongkong, Japan oder Korea wird beispielsweise Huhn in würziger Chengdu Sauce aufgetischt. Auch regionale Frühstücksgerichte, wie Hähnchen-Reisbrei, oder indische Speisen, wie Idli Shanna, sind im neuen Programm enthalten.

Passagiere mit besonderen Ernährungsbedürfnissen können weiterhin auf ba.com/managemybooking bis zu 24 Stunden vor Abflug ihre Wünsche mitteilen und buchen. Reisende auf der Suche nach einem besonderen Leckerbissen können Mahlzeiten auf Flügen von Heathrow bis zu 24 Stunden vor ihrem Abflug vorbestellen. Zu den Optionen gehören unter anderem ein Gourmet-Abendessen für £18,00 oder ein Great British Breakfast für £15,00.

Die Verbesserung des Caterings ist Teil eines 4,5 Milliarden Pfund umfassenden Investitionsprogramms der Airline, das sich über die kommenden fünf Jahre erstreckt. Mit dem Geld modernisiert die Fluglinie unter anderem 128 Langstrecken-Flugzeuge, den WLAN-Zugang an Bord und fügt 72 neue Flugzeuge der Flotte hinzu.

British Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top