Erstellt am: 16.07.2013, Autor: bgro

Aufwind am London City Airport hält an

Swiss AVRO London City Airport

Vor drei Wochen konnte der London City Airport die betriebsamste Woche in der 26-jährigen Geschichte bekannt geben.

Bereits jetzt wurde dieser neue Rekord wieder gebrochen, denn in der letzten Juniwoche registrierte der Flughafen 80.315 Passagiere. Gegenüber der Vorjahresperiode ist dies ein Anstieg von satten 20 Prozent. Der jüngste Rekord im vergangenen Mai lag bei 78.700 Passagieren in einer Woche.

Der London City Airport verzeichnet nicht nur einen stetigen Passagieranstieg, sondern bestätigt auch seinen Ruf als pünktlichster Flughafen Englands. In einer offiziellen Statistik von www.flightontime.info liegt der London City Airport auf Platz eins von insgesamt zehn analysierten Flughäfen (fünf davon in London). Von Januar bis März 2013 wurden 86 Prozent aller Flüge am London City Airport pünktlich abgefertigt, der Durchschnitt der Englischen Flughäfen beträgt 78 Prozent. Mit durchschnittlich 8.22 Minuten Verspätung ist auch diese Kennzahl besser als der Durchschnitt der anderen Flughäfen, welcher 13.13 Minuten beträgt.

Matthew Hall, Chief Commercial Officer am London City Airport, sagte: «Der Rekord im Mai war toll, ihn aber innert kürzester Zeit zu brechen ist wirklich fantastisch. Die Zahlen zeigen deutlich, dass unsere Strategie funktioniert und unsere Airline Partner Dienstleistungen erbringen, die von unseren Passagieren angenommen werden. In erster Linie ist der London City Airport ein Business Flughafen. Immer stärker etablieren sich aber auch Routen zu Freizeitdestinationen, welche neue Passagiertypen anziehen und zu einer guten Mischung beitragen. Businesspassagiere, welche den Flughafen von Geschäftsreisen her kennen, nutzen ihn zunehmend auch für Flüge in ihrer Freizeit. Wir sind zuversichtlich unser Netzwerk in Zukunft weiter auszubauen.»

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top