Erstellt am: 20.08.2012, Autor: bgro

Antonov in Afrika abgestürzt

Antonov An-24, Foto by Dmitriy Pichugin

Eine zweimotorige Antonov An-24 ist bei schlechtem Wetter in der Nähe von Talodi im Sudan abgestürzt, dabei kamen alle 32 Insassen ums Leben.

Die in Ägypten zugelassene Maschine wurde von Regierungsvertretern des Sudans gechartert und hätte am Sonntag, dem 19. August 2012, von Khartum nach Talodi fliegen sollen. Der Unfall ereignete sich am Morgen um 08 Uhr 00 Lokalzeit als die Maschine wegen eines Sandsturms durchstarten musste und anschliessend mit einem Berg kollidierte. An Bord des zweimotorigen Turbopropeller Flugzeuges befanden sich nach Aussagen des Luftfahrtministeriums 26 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder, darunter zwei hohe Minister des Landes. Bei dem Flugzeug handelt es sich wahrscheinlich um eine Antonov An-24 von Alfa Airlines, die Fluggesellschaft verfügt über eine schlechte Sicherheitsbilanz.
 
Bei dem Flugplatz handelt es sich um ein typisches sudanesisches Provisorium mit einer einfachen Asphaltpiste, die rund 1800 Meter lang ist und in südsüdwestlicher Richtung verläuft. Wetterdaten sind für dieses Flugfeld nicht verfügbar. Lokale Medienschaffende berichteten, dass während des Landezeitpunktes ein Sandsturm mit schlechter Sicht über die Region fegte.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top