Erstellt am: 01.05.2009, Autor: rk

Antonov 2 abgestürzt

CR Richard Seaman, Antonov 2

Über Sibirien ist gestern Nachmittag, dem 30. April 2009,  eine Antonov 2 abgestürzt, zu beklagen sind drei Todesopfer.

Die Antonov 2 wird in Russland auch heute noch als zuverlässiges Arbeitstier verwendet.
 
Der grosse Doppeldecker wird jedoch meistens viel zu sorglos eingesetzt. Bei schlechtestem Wetter und tief hängenden Wolken probieren die Besatzungen häufig unzulänglich ausgerüstete Flugplätze in tief dunklen Nächten anzufliegen, so kommt es leider allzu oft vor, dass solche abenteuerliche Flüge in einem stockdunklen Waldgebiet enden, in der Fachsprache spricht man dann von einem Controlled Flight into Terrain, was soviel bedeutet wie kontrollierter Flug in den Boden.
 
Auch gestern ist einer dieser wunderschönen Doppeldecker um 00.48 in der Nacht während des Fluges von Lensk to Magan abgestürzt. Die Maschine ging in der Nähe von Pokrovka sechzehn Kilometer vor der Zieldestination zu Bruch. Alle drei Personen kamen dabei ums Leben.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Swiss meldet Quartalsgewinn. Lufthansa und Southwest Airlines mit Verlust. Mirage 2000 immer noch voll Einsatzbereit.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top