Erstellt am: 25.01.2011, Autor: rk

Anschlag auf dem Flughafen Domodedovo

Foto Wikipedia, Dmitry A. Mottl, Airport Moskau Domodedovo

Bei einem Selbstmordanschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedovo sind am Montag, dem 24. Januar 2011, 35 Menschen getötet und 180 verletzt worden.
 

Nach russischen Angaben sprengte sich ein Attentäter aus dem Konfliktgebiet im russischen Nordkaukasus in die Luft, unklar ist nach wie vor, ob es sich bei dem Täter um eine Frau oder einen Mann gehandelt hat. In den vergangenen Jahren haben wiederholt islamische Extremisten aus der Unruheregion Anschläge in Moskau verübt. Staatspräsident Dmitri Medwedew schaltete nach dem Attentat den Inlandsgeheimdienst FSB ein und ordnete im ganzen Land erhöhte Alarmbereitschaft an. Auf Flughäfen und Bahnhöfen gelte ab sofort eine erhöhte Sicherheitsstufe, sagte Medwedew Gesternmontag im Staatsfernsehen. Die gewaltige Explosion hat sich am späteren Nachmittag in der Ankunftshalle in der Nähe eines Cafés ereignet. Der Flughafen musste geschlossen werden, konnte mittlerweile jedoch wieder in Betrieb genommen werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top