Erstellt am: 28.11.2013, Autor: rk

American und US Airways dürfen fusionieren

American Airlines

American Airlines fliegt immer noch unter Gläubigerschutz Chapter 11, am 27. November 2013 hat das Insolvenzgericht in New York dem geplanten Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften American Airlines und US Airways nun grünes Licht erteilt.

Nach diesem Entscheid soll der Zusammenschluss von American Airlines und US Airways zur weltgrößten Fluggesellschaft American Airlines Group am 9. Dezember 2013 endgültig über die Bühne gehen. Für American Airlines bedeutet der Zusammenschluss zugleich auch das Ende des seit zwei Jahren laufenden Insolvenzverfahrens. Der Handel der beiden Aktien wird laut Aussagen der beiden Fluggesellschaften am Freitag, den 6. Dezember 2013, eingestellt. Am darauffolgenden Montag werden die beiden Airlines dann unter dem Kürzel AAL an der Nasdaq gehandelt.
 
Gemeinsam werden die Airlines gemessen an den Passagier- und Verkehrszahlen die größte Fluggesellschaft der Welt bilden. Der neue Konzern schiebt sich an den beiden US-amerikanischen Konkurrenten United und Delta vorbei, die beiden Mega Airlines sind durch Zusammenschlüsse mit Continental beziehungsweise Northwest entstanden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top