Erstellt am: 18.02.2019, Autor: ps

American meldet Gewinn

American Airlines Boeing 787

American Airlines Boeing 787 (Foto: American Airlines)

Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete American Airlines bei einem Umsatz von 44,541 Milliarden US Dollar einen Nettogewinn von 1,412 Milliarden US Dollar.

Der Umsatz ist von 42,622 Milliarden US Dollar auf 44,541 Milliarden US Dollar um 4,5 Prozent angestiegen. Die Kostenseite verteuerte sich um 9,1 Prozent auf 41,885 Milliarden US Dollar. Der Betriebsgewinn erreichte 2,656 Milliarden US Dollar, das entspricht einem Rückgang von 37,2 Prozent. Der Nettogewinn erreichte bei der weltweit größten Fluggesellschaft im vergangenen Berichtsjahr 1,412 Milliarden US Dollar, dieser konnte somit um 10,2 Prozent gesteigert werden.

Im vierten Quartal 2018 stiegen die Einnahmen um 3,1 Prozent auf 10,938 Milliarden US Dollar, die Kosten verteuerten sich um 4,2 Prozent auf 10,389 Milliarden US Dollar. Der Betriebsgewinn erreichte im vierten Quartal 549 Millionen US Dollar, das entspricht einem Rückgang von 14,1 Prozent. Der Nettogewinn im vierten Quartal erreichte 319 Millionen US Dollar, im Vorjahr bilanzierte American im vierten Quartal einen Verlust von 583 Millionen US Dollar.

Mit den beiden fusionierten Airlines American Airlines und US Airways und ihren Regionaltöchtern flogen im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 203,745 Millionen Passagiere, das entspricht einem leichten Wachstum von 2,1 Prozent. Die durchschnittliche Auslastung lag bei 82,0 Prozent und verbesserte sich damit leicht um 0,1 Prozentpunkte. Den Durchschnittsertrag pro Sitzplatzmeile beziffert die weltweit größte Fluggesellschaft auf 17,60 Cents, das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 1,8 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top