Erstellt am: 08.08.2017, Autor: ps

American fliegt Quartalsgewinn ein

American Airlines Boeing 787

American Airlines Boeing 787 (Foto: American Airlines)

American Airlines konnte im zweiten Quartal 2017 einen Vorsteuergewinn von 1,291 Milliarden US Dollar (Vorjahr 1,493 Milliarden USD) einfliegen, das entspricht einem Rückgang von 13,5 Prozent.

Der Umsatz hat sich um 7,2 Prozent auf 11,105 Milliarden US Dollar (Vorjahr 10,363 Milliarden USD) erhöht. Die Kostenseite verteuerte sich um 11,1 Prozent auf 9,570 Milliarden US Dollar (Vorjahr 8,612 Milliarden USD). Den operativen Gewinn gibt American Airlines für das zweite Quartal 2017 mit 1,535 Milliarden US Dollar (Vorjahr 1,751 Milliarden USD) an, das entspricht einem Rückgang von 12,3 Prozent.

Im ersten Halbjahr erwirtschaftete American Airlines bei einem Umsatz von 20,729 Milliarden US Dollar (Vorjahr 19,789 Milliarden USD) einen Nettogewinn von 1,037 Milliarden US Dollar (Vorjahr 1,650 Milliarden USD), das war 37,2 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2016.

In den ersten sechs Monaten flogen mit American Airlines 98,865 Millionen Passagiere, das entspricht einem Rückgang von 0,7 Prozent. American verdiente im ersten Halbjahr 2017 pro geflogenem Passagier Netto 10,5 US Dollar.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top