Erstellt am: 08.05.2014, Autor: rk

American Airlines fliegt Gewinn ein

American

American Airlines und US Airways fliegen seit Ende 2013 fusioniert unter dem Namen American Airlines, die weltweit grösste Fluggesellschaft flog im ersten Quartal 2014 einen Rekordgewinn ein.

American Airlines erwirtschaftete im ersten Quartal 2014 einen Nettogewinn von 480 Millionen US Dollar, ein Jahr zuvor haben die beiden Airlines im ersten Quartal zusammen einen Nettoverlust von 297 Millionen US Dollar eingeflogen. Der Umsatz konnte um 5,6 Prozent auf 9,995 Milliarden US Dollar gesteigert werden. Die Kosten haben sich um 0,3 Prozent auf 9,265 Milliarden US Dollar verbilligt. Der operative Gewinn stieg von 173 Millionen auf 730 Millionen US Dollar. Der durchschnittliche Ertrag pro abgeflogener Sitzplatzmeile konnte um 3,2 Prozent auf 17,03 Cents verbessert werden. Die Airline verfügte Ende März über liquide Mittel in der Höhe von 10,6 Milliarden US Dollar. Mit American Airlines und ihren regionalen Diensten flogen im ersten Quartal 2014 46,552 Millionen Passagiere, das war ein Prozent mehr als im ersten Quartal 2013.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top