Erstellt am: 26.07.2013, Autor: rk

American Airlines übernimmt ersten Airbus A319

Airbus, first Airbus A319 American Airlines

American Airlines hat am 23. Juli 2013 ihr erstes Flugzeug aus der Airbus A320 Familie übernommen.

Der Airbus A319 wurde der nordamerikanischen Fluggesellschaft im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Airbus Werk Hamburg übergeben. Teams von American Airlines, Airbus und CFM International feierten die Auslieferung des ersten von insgesamt 260 bestellten Airbus Single-Aisle-Jets, mit denen American Airlines in die Zukunft fliegen will. Die A319 Verkehrsflugzeuge von American Airlines bieten Platz für 128 Passagiere in zwei Klassen und werden zunächst im Inlandsnetz der Airline und dann ab Herbst auf Strecken nach Mittelamerika eingesetzt. Die Flugzeuge sind mit zwei CFM56 Triebwerken ausgerüstet.
 
Das an American Airlines ausgelieferte Flugzeug ist die erste A319 mit Sharklets. Die neuen Flügelrandabschlüsse aus leichten Verbundwerkstoffen können den Treibstoffverbrauch um bis zu vier Prozent reduzieren, dadurch ermöglichen sie der Maschine entweder 110 nautische Meilen weiter zu fliegen oder eine höhere Nutzlast von bis zu 500 Kilogramm mitzuführen. Die A319 von American ist zugleich das hundertste mit Sharklets ausgerüstete Flugzeug aus der A320 Familie. Sharklets sind als Option für alle neu gebauten Flugzeuge der A320 Familie erhältlich und gehören zur Standardausstattung bei allen Mitgliedern der A320neo Familie.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top