Erstellt am: 03.08.2012, Autor: rk

Allegiant beschafft Airbus Maschinen

Airbus A319

Der Nischencarrier aus Las Vegas hat die Beschaffung von neunzehn Airbus A319 bekannt gegeben, die ersten Flugzeuge sollen bereits im vierten Quartal 2012 in die Flotte aufgenommen werden.

Mit diesem Entscheid entfernt sich Allegiant Air von der Strategie einer Einheitsflotte. Allegiant setzte über die letzten Jahre ausschliesslich auf Flugzeuge aus der MD-80 Familie und hatte damit Erfolg. Für die Bedienung von Strecken nach Hawaii beschaffte Allegiant vor zwei Jahren sechs Boeing 757-200, die sie bisweilen an andere Fluggesellschaften vermietete.
 
Allegiant Air wird nun ab dem vierten Quartal sukzessive neun ex EasyJet Maschinen von GECAS einmieten und zehn weitere Airbus A319 sollen von Cebu Pacific kommen. Die A319 von Allegiant werden für 156 Passagiere ausgelegt sein und damit eine sehr hohe Sitzplatzdichte aufweisen. Im nächsten Jahr wird die Fluggesellschaft aus Las Vegas sechs A319 in Verkehr setzen, im Jahr 2014 sollen es dann sieben werden und 2015 will Allegiant weitere sechs A319 in Betrieb nehmen.
 
Laut Aussagen von Allegiant Air werden ihre zwei MD-87 aus dem Verkehr genommen und alle übrigen MD-80 werden im Dienst bleiben. Die Flotte wird über die nächsten drei Jahre von derzeit rund 62 auf 81 Flugzeug ausgebaut.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top