Erstellt am: 03.03.2015, Autor: rk

Allegiant Air kauft weitere Airbus A319

Allegiant Air Airbus

Allegiant Air Airbus (Foto: Allegiant Air)

Allegiant Air hat die Beschaffung von sechs weiteren Airbus A319 Verkehrsflugzeugen bekannt gegeben, die Maschinen werden von Cebu Pacific Air abgekauft.

Cebu Pacific Air kann die A319 innerhalb der nächsten zwei Jahre an den ultra low cost Carrier aus Las Vegas übergeben und diese Maschinen im Zuge der Flottenerneuerung mit grösseren und effizienteren Airbus Modellen ersetzen. Die Airbus A319 von Cebu sind für 156 Passagiere ausgelegt, nach Aussagen von Allegiant sei dies eine ideale Sitzplatzgrösse für ihr Streckennetz.

Allegiant Air fährt eine ganz andere Strategie als Cebu Pacific Air, bei ihr stehen die Anschaffungskosten über der Treibstoffeffizienz der Flugzeuge. Bei tieferen Ausnutzungszeiten der Flugzeuge rechnet es sich heute immer noch, mit einer älteren MD-80 Flotte im Flugbetrieb zu stehen. Allegiant Air wird über die nächsten Jahre aber vermehrt auf gebrauchte Airbus Modelle wechseln, die sie auf dem Gebrauchtmarkt zu guten Konditionen erwerben kann. Die Jets von Airbus sind rund zehn bis zwanzig Prozent effizienter als die Maschinen aus der MD-80 Familie.

Allegiant Air betreibt momentan 47 McDonnell Douglas MD-83 und sechs MD-88. Die Airbus Flotte besteht aus fünf A319 und neun A320, diese soll bis Ende 2018 auf 44 ausgebaut werden. Allegiant hat zudem noch sechs Boeing 757 in der Flotte, diese setzt die Airline hauptsächlich auf Flügen nach Hawaii ein oder vermietet sie an andere Fluggesellschaften.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top