Erstellt am: 04.02.2008, Autor: rk

Alitalia, Air France KLM, Übernahmeverhandlungen weit fortgeschritten

Alitalia

Laut Regierungskreisen sind die Übernahmeverhandlungen zwischen Alitalia und Air France KLM bereits weit fortgeschritten. Es regen sich weiterhin Kräfte gegen eine ausländische Mehrheit.

Air France KLM erklärte sich im November bereit ein Aktienpaket von 49, 9 Prozent der italienischen Staats - Airline Alitalia zu übernehmen. Die marode Airline aus Italien fliegt täglich einen Verlust von 1 Million Euro ein, da erstaunt es nicht, dass Italiens Regierung seit langem auf Käufersuche ist. Air One rief nun ein Gericht an, um zu klären ob das einseitige Angebot von Air France KLM überhaupt rechtens sei. Viele Kreise Italiens schauen der ausländischen Übernahme argwöhnisch zu, sie würden eine inländische Lösung vorziehen. Der Flughafen Milano Malpensa klagt den schlingernden Staats-Carrier nun noch an, weil er seine Umsteigeplattform von Mailand nach Rom abziehen will. Dies würde den Mailänder Flughafen grosse Mindereinnahmen bescheren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top